Fusion-Drive auslesen?

Mein Mitte 2011er 27" iMac hat nach Öffnen ein Stecker Problem, das evtl. nicht mehr zu lösen ist.

2 Fragen:
Wie kann ich das Fusiondrive extern auslesen? Ich habe ein Freecom-Gerät, das u.a. Anschluss für SATA. Platten hat. Nackte SATA Platten kann man da von oben einstecken und lesen. Evtl. kann man daran die beiden Platten des Fusiondrives anschliessen?

Noch eins:
im eingebauten DVD Superdrive steckt momentan noch eine CD.
Wie bekomme ich die raus, falls der iMac nicht mehr läuft?

Danke!

Ja schon

Im Prinzip sollte es so gehen, ja.
Die Formatierung der Platten bleibt erhalten bzw kann auch am USB erkannt werden.
Diese USB Dinger haben ja Platz für 2 Festplatten und unterstützen 2,5 und 3,5 Zoll Platten.

Das DVD hat an der einen Seite im Slot einen kleinen Auswurf-Pin (Büroklammer aufbiegen) auch wenn der iMac nicht mehr geht könnte er noch Strom liefern für das Laufwerk, dann käme die DVD heraus.

Ein FusionDrive lässt sich nach meinem Wissen nur

intern lesen, also nur direkt an SATA-Congtrollern. Dazu ist das zu tief im System integriert, sodass es nicht über andere Schnittstellen gelesen werden kann.

Ein eingelegtes optisches Medium kann ausgeworfen werden, indem man beim Neustart (oder Kaltstart) die Maustaste gedrückt gehalten wird, bis das Laufwerke das Medium ausgeworfen wurde. Geht aber nur, wenn das Laufwerk noch hardware-mäßig in der Lage ist....

M@rtin

iMac...

Ohne Strom wirft das Laufwerk dann auch wohl nicht aus?

Das Auslesen hatte ich schon so befürchtet...

Also beim nächsten iMac lieber kein fusiondrive mit bestellen?

OK, ich dachte, Strom bekommt der Mac noch...

viento schrieb:
Ohne Strom wirft das Laufwerk dann auch wohl nicht aus?

Das Auslesen hatte ich schon so befürchtet...

Also beim nächsten iMac lieber kein fusiondrive mit bestellen?

Ein FusionDrive hat zwar Vorteile, aber auch Nachteile. Auch der, dass bei Ausfall eins Laufwerks das FusionDrive nicht mehr zu retten ist. Und die Ausfallwahrscheinlichkeit steigt, weil die Wahrscheinlichkeiten beider Laufwerke zu beachten ist. Dass ein Laufwerk, egal ob SSD oder HDD, ausfallen kann, muss man immer bedenken. Das kann nur ein Backup abfedern. Ich kann dir aber keine Empfehlung für oder gegen FusionDrive geben.

M@rtin

IMac...

Danke für die Tipps!
Augenblicklich ist der iMac noch ohne Display weil ich nach dem Einbau des SuperDrives an einem kleinen Stecker Schwierigkeiten habe.Er will nicht so richtig in seine Buchse. Lösungsversuche laufen aber... Zum Auswurf der CD muss aber wahrscheinlich alles wieder zusammen gesteckt sein bevor ich den Strom in den Mac lasse, oder?
Morgen gehe ich dann wieder weiter an den Zusammenbau.

fusion drive

Es gibt Berichte im Internet über laufende Fusion Drives am USB...
Kann ich hier nicht Posten da Links zu anderen Macseiten nicht gestattet sind.
Also es könnte klappen, einfach testen.

GL

IMac...

Danke für den Hinweis!
Ich suche mal danach.

Allen...

... einen herzlichen Dank für die Unterstützung!

Ich habe den 6-fach Kabelbaum zum Stecker (Nr.: J9001) um ca. 15 cm verlängert und die Lötstellen mit Schrumpfschlauch isoliert.
Dadurch konnte ich den Bildschirm auf dem Tisch vor dem offenen iMac ablegen und ganz vorsichtig mit beiden (!) Händen den Stecker über die 6 Kontaktzungen der beschädigten Buchse auf der Platine stecken. Nach 2 Versuchen saß er dann. Die anderen Stecker gingen leichter rein und mein iMac läuft wieder!!
Ich hab grade ein umfangreicheres Backup in der TimeCapsule laufen.
Wenn ich irgendwann einen neuen IMac brauche, werde ich wahrscheinlich kein Fusiondrive mehr ordern, wahrscheinlich nur ´ne SSD. Die umfangreicheren Daten kommen dann auf eine externe HD. Dann ist etwas mehr Sicherheit im Spiel. Plus backups, natürlich ;-)

Fusion

fand ich immer Mist. Das hier bestätigt mein Vorurteil.... Will ich einen schnelleren Rechner, installiere ich SSD UND Festplatte und verwalte selbst, was wo liegt. Habe jetzt schon einen Horror, in zwei Jahren einen gebrauchten 2015er iMac kaufen zu wollen und nur auf Fjuuschn Laufwerke zu treffen

Fusiondrive

Das mit der Auflösung vom Fusiondrive geht mir auch schon ein Weilchen durch den Hinterkopf;-)
Die 256er SSD in meinem iMac sollte fürs Starten eigentlich schnell genug sein. Der andere Datenrest kann dann auf der HD bleiben. Falls mal was crasht, bleibt der Rest dann direkt greifbar...und die kaputte Platte wird ausgetauscht. ´s hat Vor-und Nachteile....
Bis zum nächsten iMac werde ich mich entscheiden/müssen. Vielleicht SSD im Mac und fette HD am USB3 oder anderem schnellen Kontakt. Sehnmermal ;-)