macOS Sierra nicht installierbar / SSD kaputt?

16. Aug 2017 16:50 Uhr - snowfun87

Liebe Leute,

ich habe folgendes Problem. Nachdem meine Festplatte so voll war, dass weniger als 10 kb freier Speicher vorhanden war, konnte ich den iMac (2013) nicht mehr booten. Ich habe dann folgenden Weg eingeschlagen. Über ein MacBook habe ich die neuste Version macOS Sierra auf eine externe Festplatte gezogen. Dann habe ich über diese Festplatte gestartet und alles neu installiert. Die interne Festplatte war dann verfügbar und ich habe mit CarbonCopy alle Dateien auf die externe gezogen.

Beim starten über die externe Festplatte kam immer die Fehlermeldung, dass die interne HDD defekt sei und formatiert werden müsste. Das habe ich dann über das Festplattendienstprogramm gemacht. Nun habe ich das Problem, dass ich macOS Sierra nicht auf dieser internen fusion-drive installieren kann. In den letzten Sekunden der Installation kam immer die Meldung, es sei ein Fehler aufgetreten, ich müsse es erneut versuchen.

Wenn ich das mit "Befehlstaste + R" ohne die externe HDD starte, wird mir bei der Option macOS erneut installieren immer di e Version Mac OS X Lion angezeigt. Dann soll ich die Festplatte auswählen, jedoch wird außer der externen gar keine mehr angezeigt. Mittlerweile finde ich die interne auch nicht mehr im Finder. Über das Festplattendienstprogramm gibt es auch keine "Macintosh HD" mehr, sondern nur noch die Bezeichnungen: APPLE SSD SM xy und eben die APPLE HDD xy. Mir werden jetzt also beide Platten getrennt und ohne jede Partionierung angezeigt.

Was könnte ich denn nun machen? Mittlerweile habe ich die Vermutung, dass die interne SSD kaputt ist. Das würde auch erklären, weshalb ich nicht mehr booten konnte, an meine Dateien jedoch trotzdem kam.
Was meint ihr dazu?

Besten Dank!