Neues MacBook Pro mit "Penryn"-Chip

26. Feb 2008 14:30 Uhr - sw

Apple hat heute verbesserte MacBook Pro-Modelle vorgestellt. In den Laptops kommt Intels neuer Core 2 Duo-Prozessor mit "Penryn"-Kern und mit bis zu 2,6 GHz zum Einsatz. "Penryn" verspricht mehr Leistung bei gleichzeitig niedrigerem Energieverbrauch. Das vom MacBook Air bekannte Multi-Touch-Trackpad hält nun auch beim MacBook Pro Einzug. Weitere Neuerungen: Mehr Grafikspeicher und größere Festplatten. Die Preise wurden leicht gesenkt.

Die "Penryn"-basierten Core 2 Duo-Chips sollen durch das 45-Nanometer-Herstellungsverfahren und neue Stromspartechniken weniger Energie verbrauchen als die Vorgänger mit "Merom"-Kern (65 Nanometer). Erste Tests belegen, dass sich dies positiv auf die Akkulaufzeit auswirkt. Mehr Leistung versprechen die Befehlssatzerweiterung SSE4, bis zu sechs MB L2-Cache und interne Verbesserungen.

Das Multi-Touch-Trackpad bietet die gleiche Funktionalität wie beim MacBook Air. Sie ermöglicht es beispielsweise, durch das Auf- und Zuziehen von zwei Fingern in ein Dokument zu zoomen oder durch ein Streichen nach rechts oder links in einer Fotosammlung zu blättern. Für die Grafikdarstellung ist weiterhin der Nvidia-Prozessor GeForce 8600M GT zuständig, statt 128 bzw. 256 MB gibt es nun aber 256 MB bzw. 512 MB VRAM serienmäßig. Die Festplattenkapazitäten wurden auf 200 bzw. 250 GB (von 120 bzw. 160 GB) angehoben.

Neues MacBook Pro
MacBook Pro mit 15 Zoll- und 17 Zoll-Bildschirm

Gehäuse, Gewicht, Architektur (weiter "Santa Rosa"), Anzahl der Schnittstellen, optisches Laufwerk (8x DVD-DL-Brenner) und Kapazität der Akkus blieben gegenüber der Vorgängergeneration unverändert. Die Preise sind je Modell um bis zu 200 Euro gesunken. Weiterhin gibt es drei Varianten, zwei mit 15,4 Zoll-Breitformat-Displays (2,4 und 2,5 GHz für 1799 bzw. 2199 Euro), eines mit 17 Zoll-Breitformat-Display (2,5 GHz für 2499 Euro). Die beiden 2,5 GHz-Konfigurationen können auf Wunsch mit 2,6 GHz-Prozessor bestellt werden, der Aufpreis beträgt 220 Euro.

Das 17 Zoll-MacBook Pro kann zudem mit einer 300 GB-Festplatte (4200 rpm; Aufpreis 70 Euro) und einem hoch auflösenden Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung (1920 x 1200 Pixel; Aufpreis 90 Euro) bestellt werden.

Die Fernbedienung Apple Remote gehört nicht mehr zum Lieferumfang, sie ist für 19 Euro zu haben. Die Auslieferung der neuen MacBook Pro-Familie läuft laut Apple heute an.