AppCleaner entfernt Software rückstandsfrei

Wer zu Testzwecken häufig Programme lädt und installiert, kennt das Problem: Häufig landet nicht nur die Anwendung selbst auf der Festplatte, sondern es werden zugehörige Dateien und Plug-ins im gesamten System verteilt, Voreinstellungsdateien abgelegt und möglicherweise Startobjekte eingetragen. Dies kostet nicht nur Festplattenplatz, sondern im Extremfall auch Rechenleistung und Arbeitsspeicher. Zudem ist es recht mühselig, Programme rückstandsfrei aus dem System zu entfernen. Abhilfe schafft das kostenlose Tool AppCleaner von Free Mac Software.

Es löscht Anwendungen mit allen dazugehörigen Dateien von der Festplatte. Dazu wird entweder das Programmicon auf das AppCleaner-Fenster bzw. in den Papierkorb gezogen (setzt Aktivierung der Funktion "SmartDelete" voraus) oder die entsprechende Auswahl in der Programmübersicht getroffen. AppCleaner kann beliebige Anwendungen vor versehentlichem Entfernen schützen und gibt zudem einen Überblick über installierte Widgets und Plug-ins samt Löschfunktion.

AppCleaner liegt derzeit in der Version 1.2.2 (1,9 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vor und ist ab Mac OS X 10.4 lauffähig.