Aus iPhone OS wird iOS - Version 4.0 ab 21. Juni verfügbar

Das iPhone OS läuft längst nicht mehr nur auf dem iPhone – auch iPod touch und iPad sind mit dem Betriebssystem ausgerüstet. Daher überrascht es kaum, dass Apple zur WWDC 2010 einen neuen Namen für die Plattform bekannt gegeben hat: iOS. Die Arbeiten am iOS 4.0 wurden indes abgeschlossen. Entwickler haben ab sofort Zugriff auf das finale iOS 4.0. iPhone- und iPod touch-Besitzer können sich das iOS 4.0 ab dem 21. Juni herunterladen.

Das iOS 4.0 setzt ein iPhone 3G, ein iPhone 3GS bzw. einen iPod touch der zweiten oder dritten Generation voraus. Erfreulich: Nicht nur iPhone-, sondern auch iPod touch-Besitzer erhalten das iOS 4.0 kostenlos. Zuvor waren größere Betriebssystemupgrades (d. h. von Version 1.x auf 2.0 und von 2.x auf 3.0) für den iPod touch kostenpflichtig. Das iPhone 4 wird vorinstalliert mit dem iOS 4.0 ausgeliefert.

Das iOS 4.0 bietet mehr als 100 Neuerungen, allen voran erweitertes Multitasking, App-Ordner, ein verbesserter E-Mail-Client, der E-Book-Reader iBooks, zusätzliche Funktionen für den Unternehmenseinsatz, fünffacher Digitalzoom, das Anlegen von Musik-Wiedergabelisten und Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen. Ebenfalls neu ist die Anbindung an Bing. Auf Wunsch fragt das Safari-Suchfeld die Microsoft-Suchmaschine ab (festzulegen über die Einstellungen). Google bleibt die voreingestellte Suchmaschine. Neben Bing lässt sich auch (wie bereits zuvor) Yahoo aktivieren.

iPhone 4

Kommt vorinstalliert mit dem iOS 4.0: Das iPhone 4
Foto: Apple


iPad-Besitzer müssen sich noch etwas gedulden. Das iOS 4.0 soll erst im Herbst in einer für das iPad angepassten Ausführung zur Verfügung stehen.

Apple weist darauf hin, dass bestimmte iOS 4.0-Features, wie zum Beispiel die erweiterten Multitasking-Fähigkeiten, ein iPhone bzw. einen iPod touch ab der dritten Generation voraussetzen.

Für das iPhone und den iPod touch der ersten Generation wird das iOS 4.0 nicht angeboten. Ob Apple diese Geräte weiterhin mit Sicherheitsupdates versorgen wird, bleibt abzuwarten.

Kommentare

Jetzt mal ehrlich

Es wäre eine Frechheit, wenn iPhone/iPod touch 1. Generation nicht wenigstens noch wichtige Security Updates erhalten würden! Diese Geräte sind keine 3 Jahre alt.