iPod nano jetzt mit Touchscreen, iPod shuffle mit Buttons

01. Sep 2010 21:30 Uhr - sw

Apple hat den iPod nano komplett überarbeitet. Das Steuerungsrad ist entfallen, dafür verfügt der iPod nano der sechsten Generation nun über einen berührungsempfindlichen Bildschirm.

Dadurch ist der neue iPod nano deutlich kleiner als das Vorgängermodell. Das Display hat eine Diagonale von 1,54 Zoll (3,91 Zentimeter) und eine Auflösung von 240 mal 240 Bildpunkten bei 220 ppi. Der neue iPod nano basiert auf dem iOS. Die Bedienung erfolgt durch Antippen von Icons, Buttons und Reglern bzw. durch die Wischen-Geste. Durch Gedrückthalten eines Fingers auf dem Bildschirm kehrt der iPod nano zum Homescreen zurück, mit zwei Fingern kann die Rotation des Displays geändert werden. Das ist dann äußerst praktisch, wenn der iPod nano mit dem integrierten Clip an einem Kleidungsstück befestigt ist.

iPod nano

Neuer iPod nano mit Touchscreen
Foto: Apple


Die Möglichkeit der Video-Wiedergabe ist gegenüber der Vorgängergeneration allerdings entfallen, zudem gibt es keine Videokamera mehr. Weiterhin an Bord sind ein Radioempfänger, ein Schrittzähler, ein 3,5-Millimeter-Klinkenstecker, Dock-Anschluss und Unterstützung für Nike+iPod. Der voll aufgeladene Akku des iPod nano hält bei der Musikwiedergabe laut Apple bis zu 24 Stunden.

Der neue iPod nano wiegt 21,1 Gramm und hat die Abmessungen 37,5 mal 40,9 mal 8,78 Millimeter (Höhe mal Breite mal Tiefe). Beim iPod nano der fünften Generation sind es 36,4 Gramm und 90,7 mal 38,7 mal 6,2 Millimeter.

Der neue iPod nano ist in sieben Farben zu Preisen von 159 Euro (acht GB Speicherkapazität) bzw. 189 Euro (16 GB Speicherkapazität) verfügbar. Die Auslieferung beginnt laut Apple in der nächsten Woche. Der iPod nano wird mit Kopfhörern geliefert und setzt mindestens Mac OS X 10.5.8 oder neuer und iTunes 10 voraus.

Neuer iPod shuffle mit Buttons

Auch den iPod shuffle hat Apple überarbeitet. Der iPod shuffle der vierten Generation kommt in der nächsten Woche zum Preis von 49 Euro (zwei GB Speicherkapazität; in fünf Farben erhältlich) auf den Markt. Er bringt mehrere Tasten auf der Vorderseite zur Steuerung des Musikplayers mit. Die Akkulaufzeit wurde laut Apple von zehn auf 15 Stunden gesteigert. Auch die Erstellung von Genius-Mixes ist nun möglich. Der iPod shuffle verfügt weiterhin über einen Trageclip.

iPod shuffle

Neuer iPod shuffle: Mehrere Tasten zur Steuerung, längere Akkulaufzeit
Foto: Apple


Der neue iPod shuffle wiegt 12,5 Gramm und ist, bedingt durch die Buttons, etwas größer als die Vorgängergeneration. Die Abmessungen betragen 29,0 mal 31,6 mal 8,7 Millimeter (Höhe mal Breite mal Tiefe). Beim alten iPod shuffle sind es 45,2 mal 17,5 mal 7,8 Millimeter.

Der iPod shuffle wird mit Kopfhörern geliefert und setzt Mac OS X 10.5.8 oder neuer und iTunes 10 voraus.

Kommentare

Also mir gefällt er schon aus ästh. Sicht nicht.
Dann jetzt wieder ohne Cam und ohne Video?

Und wie soll man dat Ding in der Hand halten und bedienen?
Die Vorgängerversion konnte man einhändig sicher halten und bedienen.

da wurde apple ein opfer seiner selbst und hat ein tolles gerät nach dem peters-prinzip überentwickelt, schade.

ich weiss nicht, was das überhaupt soll, überall touchscreen einzuführen.
der nano eignete sich super für outdoor-aktivitäten. beim boarden und skifahren möcht ich mal sehn, wie gut so ein touchscreen noch funktioniert und am strand mit den fettigen sonnenöl-fingern sowieso... (aber das spielt ja keine rolle, da es keine filmlein mehr anzuschauen und aufzunehmen gibt.)

da warten wir halt auf die 7. generation. die ist dann wieder praktisch im langen format und mit kamera.