Apple stellt neue MacBook-Air-Generation vor

Apple hat heute eine neue MacBook-Air-Generation auf den Markt gebracht. Die wichtigsten Neuerungen: Aktuelle Intel-Prozessoren mit "Sandy Bridge"-Architektur, die Thunderbolt-Schnittstelle, Bluetooth 4.0 und eine hintergrundbeleuchtete Tastatur. Die Preise wurden leicht gesenkt. Das kleinste MacBook-Air-Modell kostet 949 Euro bzw. 1049 Franken.

Core i5 und Core i7 statt Core 2 Duo

Das MacBook Air gibt es weiterhin in vier Konfigurationen: zwei Modelle mit 11,6-Zoll-Display (Auflösung: 1366 mal 768 Pixel) und zwei Modelle mit 13,3-Zoll-Bildschirm (Auflösung: 1440 mal 900 Pixel).

Statt den veralteten Core-2-Duo-Prozessoren kommen nun moderne Core-i5- und Core-i7-Chips (jeweils zwei Kerne) mit der aktuellen "Sandy Bridge"-Architektur im MacBook Air zum Einsatz. Standardmäßig gibt es alle vier Konfigurationen mit Core-i5-Prozessoren (drei MB L3-Cache) mit Taktraten von 1,6 oder 1,7 GHz. Die 11,6-Zoll- und 13,3-Zoll-Spitzenmodelle können auf Wunsch mit einem Core i7 mit 1,8 GHz und vier MB L3-Cache (Aufpreis: 150 Euro) bestellt werden. Durch den Einsatz der neuesten Intel-Prozessoren sei das aktuelle MacBook Air um bis zu 2,5x schneller als die Vorgängerserie, verspricht Apple.

MacBook Air

Die neue MacBook-Air-Generation:
Mit "Sandy Bridge"-Prozessoren, Thunderbolt und Bluetooth 4.0

Foto: Apple


Als Grafikprozessor kommt der HD Graphics 3000 von Intel zum Einsatz, der bis zu 384 MB des Hauptspeichers für sich beansprucht. Der HD Graphics 3000 bietet ungefähr die gleiche Leistung wie der GeForce 320M der vorherigen MacBook-Air-Produktreihe.

Die Taktung des Arbeitsspeichers wurde von 1066 auf 1333 MHz angehoben. Drei der vier MacBook-Air-Modelle verfügen über vier GB RAM, eine Erweiterung ist nicht möglich. Die Einsteigerversion bietet zwei GB Arbeitsspeicher, kann aber auch mit vier GB bestellt werden.

Thunderbolt-Schnittstelle, beleuchtete Tastatur, Bluetooth 4.0

Auch im MacBook Air hat nun die Hochgeschwindigkeitsschnittstelle Thunderbolt Einzug gehalten. Thunderbolt ermöglicht Datenübertragungsraten von bis zu zehn Gbit pro Sekunde. Jedes MacBook Air verfügt über einen Thunderbolt-Anschluss.

Die hintergrundbeleuchtete Tastatur feiert ihr Comeback im MacBook Air. Sie ist sowohl in den 11,6-Zoll- als auch den 13,3-Zoll-Modellen zu finden.

Apple verbaut zudem jetzt die aktuelle Version 4.0 der Funkschnittstelle Bluetooth im MacBook Air. Zuvor kam Bluetooth 2.1 zum Einsatz.

Mac OS X 10.7 "Lion" vorinstalliert

Die neue MacBook-Air-Generation wird vorinstalliert mit dem Betriebssystem Mac OS X 10.7 "Lion" ausgeliefert. Gleiches gilt für die Multimedia-Suite iLife '11.

MacBook Air Performance

Die neuen MacBook-Air-Modelle bieten laut Apple eine deutlich höhere Rechenleistung
Bild: Apple.com


Die restlichen technischen Daten haben sich gegenüber der Vorgängerserie nicht verändert. Zu den Spezifikationen gehören SSD-Laufwerke mit bis zu 256 GB Kapazität, FaceTime-Kamera, zwei USB-2.0-Schnittstellen, ein SD-Speicherkartenleser in den 13,3-Zoll-Modellen, eine Akkulaufzeit von bis zu fünf Stunden (11,6-Zoll-MacBook-Air) bzw. von bis zu sieben Stunden (13,3-Zoll-MacBook-Air), WLAN nach 802.11n, MagSafe-Stromanschluss, Mikrofon, Stereolautsprecher, Multi-Touch-Glas-Trackpad und Kopfhöreranschluss. Auch am Gehäusedesign gab es keine Änderungen.

Modellübersicht

Die neue MacBook-Air-Produktreihe ist ab sofort erhältlich. Drei der vier Modelle wurden im Vergleich zur Vorgängergeneration im Preis gesenkt. Die Modelle im Überblick:

MacBook Air mit 11,6-Zoll-Display
• Core i5 mit 1,6 GHz (zwei Kerne), zwei GB Arbeitsspeicher, 64-GB-SSD-Laufwerk. Preis: 949 Euro bzw. 1049 Franken.

• Core i5 mit 1,6 GHz (zwei Kerne), vier GB Arbeitsspeicher, 128-GB-SSD-Laufwerk. Preis: 1149 Euro bzw. 1249 Franken. Core i7 mit 1,8 GHz (zwei Kerne) gegen Aufpreis.

MacBook Air mit 13,3-Zoll-Display
• Core i5 mit 1,7 GHz (zwei Kerne), vier GB Arbeitsspeicher, 128-GB-SSD-Laufwerk. Preis: 1249 Euro bzw. 1349 Franken.

• Core i5 mit 1,7 GHz (zwei Kerne), vier GB Arbeitsspeicher, 256-GB-SSD-Laufwerk. Preis: 1499 Euro bzw. 1649 Franken. Core i7 mit 1,8 GHz (zwei Kerne) gegen Aufpreis.

Kommentare

Einstieg

Mit dem neuen MacBook Air wird der Einstieg in Apples Notebook-Produktlinie 50 Euro günstiger - und es wird einem die Entscheidung abgenommen, ob man ein Alu- oder ein weißes Plastikgehäuse haben möchte. Denn das weiße MacBook wird seit heute Nachmittag nicht mehr im Apple Store geführt.

Fein, fein

Schön, dass die Preise für Macs wieder nach unten gehen.

Gelungenes Upgrade.

MacBook-Air

das Update hört sich gut an, leider kann der Speicher nicht auf 8GB erweitert bzw. beim Air gleich so bestellt werden... Schade