Apple TV: Neues Modell unterstützt Full-HD-Filme

07. Mär 2012 20:00 Uhr - sw

Apple hat heute ein verbessertes Modell der Set-top-Box Apple TV vorgestellt. Wichtigste Neuerungen: Unterstützung für Full-HD-Filme (Auflösung: 1920 mal 1080 Bildpunkte) und eine überarbeitete Benutzeroberfläche. Das Vorgängermodell unterstützt lediglich eine Auflösung von bis zu 1280 mal 720 Pixeln. Die neue Apple-TV-Generation kommt am 16. März auf den Markt. Der Preis wurde leicht von 119 auf 109 Euro gesenkt.

"Mit seiner neuen, auf Icons basierenden Benutzeroberfläche und mit der Möglichkeit auf gekaufte Filme, TV-Serien und Musik direkt aus der iCloud zuzugreifen, ist die Bedienung von Apple TV einfacher denn je", so Apple-Marketingchef Phil Schiller. Der Hersteller macht die verbesserte Benutzeroberfläche auch der zweiten Apple-TV-Generation über ein in Kürze erhältliches Softwareupdate zugänglich.

Apple TV

Die neue Benutzeroberfläche von Apple TV
Foto: Apple



In der dritten Apple-TV-Generation kommt ein A5-Einkernprozessor zum Einsatz. Im Vorgänger hat Apple eine A4-CPU verbaut. Das schwarze Gehäusedesign und die übrigen technischen Daten (darunter WLAN nach 802.11n, Ethernet-Anschluss und HDMI-Ausgang) blieben gegenüber dem vorherigen Apple-TV-Modell unverändert. Eine Fernbedienung gehört weiterhin zum Lieferumfang.

Spielfilme und TV-Serien bietet im Apple im iTunes-Store nun auch in Full-HD-Auflösung an. Die iCloud-Funktion "iTunes in the Cloud" unterstützt ab sofort auch Filme.

In der Schweiz kostet die dritte Apple-TV-Generation 109 Franken.

Kommentare

Damit ist auch diese Version schlechter als das Apple TV1-Modell. Wer will schon ständig einen Rechner mitlaufen lassen um zu streamen? Zugriff auf Filme und Serien aus der Cloud haben nur die Amerikaner. Bei uns speichert die Cloud nur Musik.
Schade Apple - zu kurz gesprungen.
Bei meinem Apple TV1 habe ich wenigstens 144 GB Festplattenspeicher und per HDMI werden mir alle Inhalte auf 1080p am Fernseher konvertiert.

Also ich bin eigentlich froh, dass da keine Platte drin ist: im Keller steht ein kleines NAS und damit brauche ich keine zusätzliche Platte, die potentiell Laufgeräusche verursacht und bei der ich mich dann auch noch über Datensicherung Gedanken machen muß.

Die Frage für mich ist nur, inwieweit die Apple TV Box mit Medien außerhalb von iTunes umgehen kann - das ist das einzige, was mich vom Kauf noch abhält (Musik über iTunes ist ja in Ordnung, aber Filme will ich da nicht drin haben).

Full HD war überfällig. Schön, dass es die neue Oberfläche auch für Apple TV 2 geben wird.

.... das wird mein viertes Apple TV - für jedes Zimmer eins.

Wen die Beschränkungen durch Apple stören, dem kann ich die diversen Jailbreak-Apps empfehlen. Damit lässt sich fast alles von einem NAS Stream.

Für den Preis nach wie vor ein Killer. Da kann die Konkurrenz noch lange üben.