Mac-Client für Google Drive

26. Apr 2012 20:00 Uhr - sw

Google hat einen Mac-Client für seinen neuen Internet-Speicherdienst Google Drive veröffentlicht. Das Programm (24,3 MB) liegt auf Englisch vor und setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. Es ermöglicht den Upload von Dateien zum persönlichen Google-Drive-Account und den Zugriff auf den dort gespeicherten Datenbestand. Google Drive ist in der Basisversion (fünf GB Speicherplatz) kostenlos. 25 GB Speicherplatz kosten 2,50 Dollar, 100 GB Speicherplatz fünf Dollar und 1000 GB Speicherplatz 50 Dollar pro Monat. Daneben bietet Google Drive die vom früheren Dienst Google Docs bekannten Funktionen.

Kommentare

Im Vergleich zu anderen Cloud-Diensten hat Google Drive sehr eigenwillige Nutzungsbedingungen, die Google weltweite Rechte an allen hochgeladenen Dateien zubilligen. Erst gründlich lesen, bevor man den Dienst nutzt!