Apple gibt Termin für WWDC 2013 bekannt

Apple hat heute den Termin der Worldwide Developers Conference 2013, kurz WWDC, bekannt gegeben. Die Entwicklerkonferenz findet vom 10. bis zum 14. Juni in San Francisco statt. Veranstaltungsort ist, wie in den Vorjahren, das Messezentrum Moscone West. Im Mittelpunkt der WWDC 2013 steht die Zukunft von Mac OS X und iOS.

WWDC 2013

WWDC 2013: Ankündigung neuer Versionen von Mac OS X und iOS erwartet.
Bild: Apple.com.



"Auf der fünftägigen Konferenz können Entwickler aus der ganzen Welt mehr über die Zukunft von iOS und OS X erfahren, die es ihnen ermöglicht unglaubliche neue Apps mit innovativen Funktionen zu entwickeln. Die WWDC bietet außerdem über 100 technische Sessions, die von mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren präsentiert werden; Hands-On Labs, die die Entwickler dabei unterstützen neue Technologien zu integrieren sowie die beliebten Apple Design Awards, eine Vorstellung der herausragendsten Apps im App Store und Mac App Store", teilte Apple mit.

"Unsere Entwickler hatten das bisher produktivste und profitabelste Jahr und wir freuen uns, ihnen die neuesten Fortschritte bei Software-Technologien und Entwicklungs-Tools zu zeigen, um ihnen dabei zu helfen, innovative neue Apps zu entwickeln. Wir können es kaum erwarten, neue Versionen von iOS und OS X auf der WWDC an sie auszuhändigen", so Apple-Marketingchef Phil Schiller.

Die Teilnahme an der WWDC 2013 kostet 1599 Dollar pro Person. Anmeldungen sind ab morgen 19:00 Uhr MESZ möglich.

Das Interesse an den Apple-Entwicklerkonferenzen war in den vergangenen Jahren riesig. Die WWDC 2011 war nach zwölf, die WWDC 2012 nach nur zwei Stunden ausverkauft. Im vergangenen Jahr stellte Apple auf der WWDC mehrere neue Produkte vor, darunter ein 15,4-Zoll-MacBook-Pro mit Retina-Display, eine neue MacBook-Air-Generation und das iOS 6.0. Außerdem gab Apple den Erscheinungstermin für Mac OS X 10.8 "Mountain Lion" bekannt.

Nachtrag (23. Mai): Apple eröffnet WWDC 2013 mit Keynote.