Nächste Apple-Aktionärsversammlung am 28. Februar

Apple hat den Termin der diesjährigen Aktionärsversammlung bekannt gegeben. Sie findet am Freitag, den 28. Februar, in der Konzernzentrale in Cupertino statt. Zu den Tagesordnungspunkten der Jahreshauptversammlung gehören unter anderem die Wahl des Aufsichtsrats, die Berufung einer Buchprüfungsfirma, eine Fragerunde und einige Anträge von Aktionären.

Darunter ist auch ein Antrag des Großinvestors Carl Icahn. Er fordert, dass Apple im laufenden Geschäftsjahr mindestens 50 Milliarden Dollar für den Rückkauf von Aktien aufwendet. Icahn erhofft sich dadurch einen steigenden Kurs der Apple-Aktie. Apple empfiehlt den Aktionären die Ablehnung des Antrags. Der Antrag ist für Apple nicht bindend – dies bedeutet, dass das Unternehmen den Antrag Icans auch dann nicht umsetzen müsste, wenn eine Mehrheit der Aktionäre ihn billigt.

Apple hält das laufende Aktienrückkaufprogramm, das im April 2013 von zehn auf 60 Milliarden Dollar aufgestockt wurde, für ausreichend.

Nähere Informationen zur diesjährigen Apple-Aktionärsversammlung sind in einer Mitteilung (PDF) des Unternehmens an die US-Börsenaufsicht zu finden.