Apple: iPhone 5c jetzt auch mit acht GB erhältlich

Apple bietet das iPhone 5c nun auch mit acht GB Speicherkapazität an. Allerdings ist das neue Modell nur geringfügig günstiger (549 Euro) als die Variante mit 16 GB (599 Euro).

Das iPhone 5c mit acht GB ist nach Herstellerangaben ab sofort verfügbar und wird in den Farben Blau, Grün, Pink, Gelb und Weiß angeboten. Die 32-GB-Ausführung ist weiterhin für 699 Euro erhältlich (Preise jeweils ohne Vertrag).

Nachtrag (16. April): Apple: iPhone 5c mit acht GB in weiteren Ländern erhältlich.

Kommentare

Schwachsinn!

Was denkt sich diese Firma eigentlich? Wer ist für solche Produktentscheidungen verantwortlich? Wegen läppischen 50 € weniger ein neues Modell? Wer soll das kaufen? Das iPhone 5c ist eh nicht der Renner. Wenn sich überhaupt jemand das Teil holt, dürften die 50 Euro mehr für doppelte Kapazität (16 GB) wohl egal sein. 499 € (Straßenpreis dann ungefähr 450 €) wäre ein attraktiver Preispunkt und könnte den Umsatz ankurbeln. Aber so...

Mal wieder nur Kopfschütteln.

8 GB sind doch viel zu wenig

Schon mit 16 GB komme ich kaum noch klar. Die Apps werden immer umfangreicher, iOS-Updates benötigen viel Platz und ständig kommt neue Musik dazu. 8 GB sind IMHO ein Witz. Deswegen und auch angesichts des Preises frage ich mich: Was hat sich Apple nur dabei gedacht?

Ich versteh euch nicht

Ihr müsst es doch nicht kaufen. Es gibt bestimmt Käufer für ein abgespecktes iphone. Immer nur high end kann sich nicht jeder leisten.

classicconcept
audio - video - music

Für 400 Euro wär´s für mich ok

Ich hab auch nix gegen 8 GB – wenn der Kaufpreis dafür angemessen ist. Wenn das iPhone 6 rauskommt und der Preis für das 5c dafür wie bei den Vorgängermodellen auf 400 Euro fallen sollte, wäre es für mich eine Überlegung wert.

Allerdings finde ich mein Motorola razr i (das aktuell nur noch 200 Euro kostet) dem 5c (abgesehen von der schrottigen Kamera) qualitativ deutlich überlegen und die Integration mit Mac OS über iSyncr und Android Datenübertragung läuft so problemlos, das mir als Cloud-Verweigerer ein iPhone keine echten Vorteile brächte.

Meine ursprüngliche Liebe zu Apple ist in den letzten Jahren doch immer stärker einer routinierten Ernüchterung gewichen. Tja, in langen Beziehungen lässt halt die Verliebtheit irgendwann nach. ;-)