Dateitransfermanager ForkLift an OS X Yosemite angepasst

25. Aug 2014 13:30 Uhr - sw

Der Dateitransfermanager ForkLift ist heute in der Version 2.6.2 (19,5 MB, mehrsprachig) erschienen. Diese bietet Anpassungen an das neue Mac-Betriebssystem OS X Yosemite, das im Herbst auf den Markt kommen soll. ForkLift 2.6.2 läuft ab OS X 10.7 und kostet 29,95 Dollar. Das Update von der Version 2.x ist kostenlos.

ForkLift ist ein Dateitransfermanager, der sich mit FTP-, SFTP- und WebDAV-Servern verbinden kann und viele Funktionen für die Dateiverwaltung (Up- und Download, Anlegen von Ordnern, Synchronisation, Umbenennen, Server-zu-Server-Transfers, Verschieben von Dateien und Verzeichnissen...) bietet. ForkLift zeigt im Hauptfenster sowohl die lokale Ordnerstruktur (im rechten Teil) als auch die Ordnerstruktur des FTP-Servers (im linken Teil) an. Auch Amazon S3 wird von ForkLift unterstützt.