Airmail 2.0.1 mit verbesserter Leistung unter OS X Yosemite

Der E-Mail-Client Airmail ist in der Version 2.0.1 erschienen (Mac-App-Store-Partnerlink). Neu sind verbesserte Leistung unter dem neuen Betriebssystem OS X Yosemite, Anbindung an den Online-Speicher-Dienst Box, Stabilitätsverbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Airmail

Screenshot von Airmail.
Bild: Bloop.



Airmail 2.0.1 läuft ab OS X 10.8 und kostet 8,99 Euro. Zum Funktionsumfang des Programms zählen unter anderem Exchange-, Gmail-, POP3- und IMAP-Unterstützung, Verfassen von Text- und HTML-Mails, eine gemeinsame Inbox für alle Accounts, mehrfaches Zurücknehmen von Arbeitsschritten, Dropbox-, OmniFocus- und Things-Anbindung, AppleScript- und Quick-Look-Unterstützung, Plug-ins, Notifikationen, Import von Kontakten aus Gmail und OS X, Unterstützung für moderne OS-X-Technologien und –Funktionen, Filter, Etiketten und Signaturen.

Der Import von Accounts von Airmail 1.x wird auf dieser Web-Seite beschrieben.