Telekom: Hybrid-Internetzugang bald bundesweit erhältlich

12. Feb 2015 15:00 Uhr - sw

Im Dezember startete die Deutsche Telekom ihren neuen Hybrid-Internetzugang in ausgewählten Regionen, darunter Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. In Kürze wird das Angebot in allen Bundesländern verfügbar sein.


Telekom Hybrid

Hybrid kombiniert DSL mit LTE für bessere Internet-Versorgung.
Foto: Telekom.



Nach Informationen von Teltarif wird sich der Hybrid-Internetzugang ab Anfang März in ganz Deutschland buchen lassen. Mit "Magenta Zuhause Hybrid" will das Unternehmen vor allem die Internet-Versorgung in ländlichen Gebieten, in denen die DSL-Geschwindigkeiten meistens deutlich niedriger sind als in Städten, verbessern. Dazu wird DSL mit dem Mobilfunkstandard LTE gebündelt. Die Preise beginnen bei 29,95 Euro pro Monat. Eine LTE-Drosselung gibt es laut der Telekom nicht.

Zur Nutzung der Technik werden ein IP-fähiger DSL-Anschluss, eine ausreichende LTE-Versorgung und der Router Speedport Hybrid benötigt. "Der Router nutzt für den Datentransport mit erster Priorität die schwankungsfreie DSL-Leitung und holt bei Bedarf zusätzliche Bandbreite aus dem Mobilfunknetz dazu. So können Nutzer zu Hause über das schnelle LTE-Mobilfunknetz Spitzengeschwindigkeiten erreichen. Wer zum Beispiel seine E-Mails abruft, surft per DSL im Netz, weil hierfür keine hohen Bandbreiten nötig sind. Wer aber ein hochauflösendes Video anschaut, bei dem schaltet der Router zusätzlich auf LTE-Empfang. Und zwar ohne dass der Nutzer aktiv werden muss", erläutert die Telekom.

Der Router Speedport Hybrid kann für 399,99 Euro gekauft oder für monatlich 9,95 Euro gemietet werden.