Telekom: Hybrid-Internetzugang jetzt bundesweit erhältlich

Im Dezember startete die Deutsche Telekom ihren neuen Hybrid-Internetzugang in ausgewählten Regionen, darunter Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Ab sofort ist das Angebot, das DSL und LTE kombiniert, in allen Bundesländern verfügbar.

Telekom Hybrid

Hybrid kombiniert DSL mit LTE für bessere Internet-Versorgung.
Foto: Telekom.



Mit "Magenta Zuhause Hybrid" will das Unternehmen vor allem die Internet-Versorgung in ländlichen Gebieten, in denen die DSL-Geschwindigkeiten meistens deutlich niedriger sind als in Städten, verbessern. Dazu wird DSL mit dem Mobilfunkstandard LTE gebündelt. Die Preise beginnen bei 29,95 Euro pro Monat. Eine LTE-Drosselung gibt es laut der Telekom nicht.

Zur Nutzung der Technik werden ein IP-fähiger DSL-Anschluss, eine ausreichende LTE-Versorgung und der Router Speedport Hybrid benötigt. "Der Router nutzt für den Datentransport mit erster Priorität die schwankungsfreie DSL-Leitung und holt bei Bedarf zusätzliche Bandbreite aus dem Mobilfunknetz dazu. So können Nutzer zu Hause über das schnelle LTE-Mobilfunknetz Spitzengeschwindigkeiten erreichen. Wer zum Beispiel seine E-Mails abruft, surft per DSL im Netz, weil hierfür keine hohen Bandbreiten nötig sind. Wer aber ein hochauflösendes Video anschaut, bei dem schaltet der Router zusätzlich auf LTE-Empfang. Und zwar ohne dass der Nutzer aktiv werden muss", erläutert die Telekom.

Der Router Speedport Hybrid kann für 399,99 Euro gekauft oder für monatlich 9,95 Euro gemietet werden.

Kommentare

Die Verarschung geht weiter ...

Wenn man eine nicht zuverlässig funktionierende Technologie mit einer völlig unzureichend verfügbaren kombiniert, dann kommt da eine nicht zuverlässige, unzureichend verfügbare Verbindung bei heraus! Die Konkurrenz geht da etwas andere Wege: Sie baut die Versorgung sukzessive aus, anstatt sie umzuetikettieren!

http://up.picr.de/21161021td.png

Das kam bei meiner Anschrift raus:

MagentaZuhause

Sorgloses Telefonieren, Highspeed-Surfen und wahlweise brillantes Fernsehen –
natürlich im besten Netz.

MagentaZuhause (mit bis zu 384 KBit/s)

Wie soll ich das jetzt verstehen? Mit 384 funktioniert VOIP nicht richtig, Videos ansehen überhaupt nicht und Web-Sufren ist eine Qual.