Verlosung: 30x Paragon-Softwarebundle mit NTFS- und HFS-Treiber sowie Camptune X zu gewinnen

02. Apr 2015 14:30 Uhr - sw

Der Freiburger Softwarehersteller Paragon hat mehrere hilfreiche Tools für Mac-Anwender im Programm. Drei davon – ein NTFS-Treiber für OS X, ein HFS-Treiber für Windows und ein Hilfsprogramm (Camptune X) für Apples Boot-Camp-Software – bietet das Unternehmen als "3-in-1 Mac Bundle" an. Zusammen mit Paragon verlost MacGadget 30 Lizenzen dieses Bundles. Die Verlosung endet am Sonntag.




Paragon Camptune X ist ein praktisches Tool für Nutzer von Apples Boot-Camp-Software. Wer schon einmal Boot-Camp genutzt hat, kennt die Problematik: bei der ursprünglichen Einrichtung der Boot-Camp-Partition lässt sich nur schwer einschätzen, wie viel Platz für Windows benötigt wird. So kommt es häufig vor, dass die Partition zu klein oder zu groß dimensioniert wird. Nachträgliche Änderungen an der Partitionsgröße sind mit OS-X-Bordmitteln zwar möglich, jedoch kompliziert und zeitraubend.

Bequemer geht es mit Camptune X. Mit dem Tool lassen sich einfach und schnell Boot-Camp-Partitionen verkleinern und vergrößern. Dazu wird einfach ein Schieberegler bewegt, um freien Speicherplatz zwischen HFS- und NTFS-Volume umzuverteilen. Für den Vorgang ist weder ein Neustart noch ein spezielles Installationsmedium erforderlich. Doch damit nicht genug: Camptune X repariert nach Herstellerangaben fehlerhaft synchronisierte Partitionen (GPTMBR) und Dateisystemfehler der Windows-Installation. Das ab OS X 10.6 lauffähige Camptune X unterstützt auch per FileVault geschützte Laufwerke sowie Fusion-Drives. Das Tool kostet 14,95 Euro.



Paragon NTFS ermöglicht unter OS X Schreib- und Lesezugriff auf Festplatten und SSDs, die mit dem Windows-Dateisystem NTFS formatiert sind. Damit hebt die Software eine Beschränkung von OS X auf - denn serienmäßig bietet das Apple-Betriebssystem nur Lesezugriff auf NTFS-Laufwerke. Daneben bringt der Paragon-Treiber Unterstützung für bestimmte NTFS-Dateisystemfunktionen, wie zum Beispiel komprimierte Dateien und Ordner, Sparse-Dateien und POSIX-Dateiattribute, mit.

Der Treiber zeichnet sich durch hohe Geschwindigkeit aus: die Transferrate bei Dateioperationen auf NTFS-Partitionen entspricht laut Paragon derjenigen für Operationen auf nativen HFS-Partitionen. Paragon NTFS kostet 19,95 Euro und läuft auf Intel-Macs ab OS X 10.5. Eine Demoversion (Laufzeit: zehn Tage) steht zum Download bereit.



Paragon HFS+ erlaubt unter Windows vollen Schreib- und Lesezugriff auf Laufwerke, die mit dem Mac-Dateisystem HFS+ bzw. HFSX formatiert sind. Der Treiber lässt sich auch mit Apples Boot-Camp-Software verwenden und unterstützt interne und externe Festplatten und SSDs sowie gängige Schnittstellen wie IDE, SATA, FireWire und USB.

Paragon HFS+ verspricht höchste Stabilität und Leistung selbst bei der Übertragung von umfangreichen und großen Datensammlungen zwischen den Systemen. Durch Journaling-Unterstützung wird die Dateisystem-Konsistenz garantiert. Paragon HFS+ ist für 19,95 Euro zu haben und benötigt Windows XP oder neuer. Eine Demoversion (Laufzeit: zehn Tage) ist verfügbar.

Zur Teilnahme an der Verlosung, bei der es 30 Lizenzen des "3-in-1 Mac Bundle" im Wert von je 38,39 Euro zu gewinnen gibt (bestehend aus Paragon NTFS, Paragon HFS+ und Paragon Camptune X), müssen Sie folgende Frage richtig beantworten:

Wo befindet sich die Firmenzentrale von Apple?

a) Palo Alto

b) Cupertino

c) San Francisco

Schicken Sie bitte die Antwort per E-Mail an info @ macgadget.de (Verlosung beendet). Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 05. April 2015, um 23:59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Jeder Gewinner erhält eine Lizenz des "3-in-1 Mac Bundle".