Apple kauft GPS-Spezialisten Coherent Navigation

Apple hat das im Jahr 2008 gegründete kalifornische Startup-Unternehmen Coherent Navigation übernommen. Coherent Navigation hat sich unter anderem auf die Weiterentwicklung des GPS-Navigationssystems spezialisiert und an einer Technik namens "High Integrity GPS" (auch "iGPS" genannt) mitgearbeitet. Sie kombiniert die Signale von GPS-Satelliten im mittleren Erdorbit mit denen von Iridium-Telekommunikationssatelliten im niedrigen Orbit. Damit soll eine zentimetergenaue Ortsbestimmung möglich sein.

Apple-Firmenzentrale

Die Apple-Konzernzentrale in Cupertino.
Bild: Joe Ravi (Lizenz: CC-BY-SA 3.0).



Apple hat die Übernahme von Coherent Navigation gegenüber der New York Times bestätigt. Man kaufe von Zeit zu Zeit kleinere Technologieunternehmen, kommentiere dies jedoch nicht weiter, teilte der Mac- und iPhone-Hersteller mit. Die Web-Site von Coherent Navigation wurde bereits Ende April eingestellt, zahlreiche Manager des Unternehmen, darunter CEO Paul Lego, arbeiten inzwischen für Apple. Legos Aufgabengebiet liegt demnach bei Apples Kartendienst. Dies nährt Spekulationen, wonach Apple durch die Übernahme seinen Kartendienst weiter verbessern will.

In diesem Jahr hat Apple bereits mehrere Firmen aufgekauft, darunter der Kameramodul-Hersteller LinX Imaging, die Datenbank-Firma FoundationDB, der Softwarehersteller Camel Audio und der Analysedienst Musicmetric.