Canon: Neuer Thermo-Fotodrucker mit Mac-Unterstützung

15. Jun 2015 13:30 Uhr - sw

Der Hardwarehersteller Canon hat einen kompakten Fotodrucker mit Thermosublimationstechnik auf den Markt gebracht. Der Mac-kompatible Selphy CP1000 ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 109 Euro im Handel erhältlich. Für den Druck eines Fotos im Format zehn mal 15 Zentimetern werden nach Herstellerangaben etwa 47 Sekunden benötigt.

Der Selphy CP1000 wird über die USB-Schnittstelle mit dem Mac verbunden, alternativ können Fotos von Speicherkarten (Slots für CF- und SD-Karten sind vorhanden) oder direkt von Kameras (via PictBridge-Unterstützung) ausgedruckt werden. Der Drucker arbeitet mit einer Auflösung von 300 mal 300 dpi, verfügt über ein 2,7-Zoll-Display und setzt mindestens OS X 10.8 voraus. Ein Akku (schafft mit voller Ladung bis zu 36 Drucke im Postkartenformat) ist optional erhältlich.

Selphy CP1000

Selphy CP1000: Mac-kompatibler Thermosublimationsdrucker für Fotos.
Foto: Canon.



"Der Selphy CP1000 druckt hochauflösend mit 16,7 Millionen Farben. Für noch bessere Ergebnisse verfügt der Selphy CP1000 über eine automatische Bildoptimierung. Diese sorgt für eine kräftige, präzise Farbgebung und Kontrast und kann sogar rot geblitze Augen retuschieren. Für perfekte Selfies oder andere Personenaufnahmen bietet der Drucker zudem den Modus "Glatte Haut", welcher Hauttöne optimiert.

Durch die gezielte Kontrolle der auf das Farbband gelangenden Hitze, bietet der Selphy CP1000 auch vier verschiedene Finish-Optionen für das fertige Bild an – und das ganz ohne Wechsel des Verbrauchsmaterials. Das Glanz-Finish sorgt für lang haltbare Fotoprints mit einer Farbstabilität von bis zu 100 Jahren. Hinzu kommen drei verschiedene Mattglanz-Finish-Optionen, die den Fotoprint gegen Schmutz und Fingerabdrücke schützen, so dass Fotos problemlos weitergereicht werden können", so Canon.

Kommentare

Leider kein WLAN mehr, der Vorgänger CP910 hatte das! Damit uninteressant. CP910 lässt sich nicht ohne Tricks unter 10.10 installieren. Mistige Modellpolitik!

Das mit den Treibern ist bei Canon leider ein Stiefkind, das kann ich bestätigen. Da muss schon mal ein Gerät in den Müll, nur weil es keinen neuen Treiber mehr gibt. Bei anderen Herstellern wie EPSON, Minolta, Brother oder HP ist das mit den Treibern gar kein Problem.

Ansonsten macht der Drucker einen guten Eindruck. Der Preis ist auch in Ordnung.