Apple: Austauschprogramm für iPhone-6-Plus-Rückseitenkamera

24. Aug 2015 11:00 Uhr - sw

Apple hat ein Austauschprogramm für die iSight-Kamera des iPhone 6 Plus gestartet. Nach Herstellerangaben wurde bei einem geringen Prozentsatz von iPhone-6-Plus-Geräten eine fehlerhafte Komponente in der Rückseitenkamera verbaut, durch die Fotos verschwommen aufgenommen werden können. Die betroffenen Smartphones weisen laut Apple Seriennummern aus einem bestimmten Bereich auf und wurden hauptsächlich zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauft.


Austauschprogramm für iPhone-6-Plus-Rückseitenkamera

Austauschprogramm für iPhone-6-Plus-Rückseitenkamera.
Bild: Apple.



Bei betroffenen iPhone-6-Plus-Geräten tauscht Apple die iSight-Kamera kostenlos aus – auch nach Ablauf der Garantie. Der Wechsel kann in einem Apple-Ladengeschäft oder bei einem autorisierten Apple-Service-Provider (AASP) vorgenommen werden. Auch das Einschicken des Geräts zu Apple ist möglich (nach vorheriger Kontaktaufnahme mit dem Support). Besitzer eines iPhone 6 Plus können auf dieser Web-Seite die Seriennummer ihres Smartphones eingeben um zu überprüfen, ob es von dem Problem betroffen. Die iPhone-Seriennummer ist in den Einstellungen unter "Allgemein" => "Info" zu finden. Vor dem Austausch sollte ein volles Backup via iTunes oder iCloud angelegt werden.

"Weist Ihr iPhone 6 Plus Beschädigungen auf, die sich auf den Austausch der Kamera auswirken (etwa einen gesprungenen Bildschirm), so muss dieses Problem vor dem Austausch behoben werden. In manchen Fällen sind mit der Reparatur Kosten verbunden. [...] Apple kann die Reparatur auf das Land beschränken, in dem das iPhone ursprünglich gekauft wurde. Für in einem EWR-Mitgliedsstaat gekaufte iPhone 6 Plus-Geräte ist der Service in allen EWR-Mitgliedsstaaten erhältlich", so Apple.

Das Austauschprogramm ist drei Jahre nach dem Verkauf des Geräts im Einzelhandel gültig.