Apple: iOS 9 erscheint am 16. September

Apple hat den Erscheinungstermin für die Finalversion des iOS 9 bekannt gegeben. Demnach wird das neue Mobilbetriebssystem ab Mittwoch, den 16. September, kostenlos zum Download bereitstehen.

Das iOS 9 hat die gleichen Systemanforderungen wie das iOS 8, d. h. es läuft auf iPhone 4s oder neuer, iPad Air 1/2, allen iPad-mini-Modellen, dem iPad der zweiten, dritten und vierten Generation sowie der fünften und sechsten iPod-touch-Generation. Die neuen Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden vorinstalliert mit dem iOS 9 ausgeliefert.

iOS 9

iOS 9: Finalversion ab dem 16. September erhältlich.
Bild: Apple.



Zu den wichtigsten Neuerungen des iOS 9 gehören eine längere Akkulaufzeit (bis zu eine Stunde), verbesserte Leistung durch Umstellung der integrierten Apps auf die Grafiktechnologie Metal, zusätzliche Multitasking-Funktionen für das iPad, eine überarbeitete Notizen-App sowie verbesserte Such- und Siri-Funktionen. Ein neuer Energiesparmodus soll die Akkulaufzeit sogar um bis zu drei Stunden verlängern. Softwareupdates benötigen bei der Installation laut Apple deutlich weniger Platz als unter iOS 8 und können auf Wunsch erst dann aufgespielt werden, wenn das Gerät nicht genutzt wird.

Die Sicherheit wird durch Integration der zweistufigen Bestätigung und durch Stärkung des Passcodes (sechs statt vier Ziffern) verbessert. Für iCloud-Drive gibt es nun eine separate App, während Apple für Android die App "Move to iOS" entwickelt hat, um die Migration von Android-Hardware auf iOS-Geräte zu vereinfachen. Der Font San Francisco ersetzt Helvetica Neue als Systemschrift und soll für eine bessere Lesbarkeit sorgen.

Nachtrag: Apple hat den Entwicklern die finale Version von iOS 9 (Build 13A340) zur Verfügung gestellt. Der Download erfordert eine Mitgliedschaft im Apple-Entwicklerprogramm.