Apple kauft Startup-Firma LearnSprout

Apple hat das in San Francisco ansässige Unternehmen LearnSprout übernommen. LearnSprout hat eine Software entwickelt, mit der die Leistung von Schülern und Studenten erfasst und ausgewertet werden kann. Sie kommt nach Angaben der im Jahr 2012 gegründeten Firma in über 2500 US-Schulbezirken in 42 Bundesstaaten zum Einsatz.

LearnSprout

Die Software von LearnSprout auf einem iMac .
Bild: LearnSprout.



Gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg hat Apple die Übernahme bestätigt. Man kaufe von Zeit zu Zeit kleinere Technologieunternehmen, kommentiere dies jedoch nicht weiter, teilte der kalifornische Computerpionier mit. Zum Kaufpreis liegen keine Informationen vor. Dem Bericht zufolge soll LearnSprout in den letzten Jahren insgesamt vier Millionen Dollar Kapital von Investoren erhalten haben.

Die LearnSprout-Software läuft unter OS X und Windows. Welche Pläne Apple mit LearnSprout hat, darüber kann derzeit nur spekuliert werden. Neben einer standardmäßigen Integration in OS X wäre auch eine Portierung auf das iOS denkbar. Dies würde zu den jüngsten Anstrengungen des Unternehmens passen. Mit dem im Betatest befindlichen iOS 9.3 hat der Hersteller dem Mobilbetriebssystem bekanntlich mehrere Verbesserungen für den Bildungsbereich spendiert, darunter eine Mehrbenutzerfunktion und eine Klassenzimmer-App.