Audio-Editor Fission an macOS Sierra angepasst

Rogue Amoeba Software hat dem Audio-Editor Fission ein Update spendiert. Es bietet Anpassungen an das neue Betriebssystem macOS Sierra, außerdem hat der Hersteller nach eigenen Angaben verschiedene Leistungsoptimierungen vorgenommen. Demnach wurden beispielsweise die Wellenform-Erzeugung und der AAC-Export beschleunigt.

Fission

Screenshot von Fission.
Bild: Rogue Amoeba Software.



Unter macOS Sierra unterstützt die Anwendung nun die systemweiten Tabs. Darüber hinaus bietet das Update diverse Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen. Fission 2.3.1 kostet 29 Dollar, das Update von der Version 2.x ist kostenfrei. Eine Demoversion steht zum Download (15 MB, Englisch) bereit.

Fission ist ein schlankes Programm, das zahlreiche Werkzeuge für die Audiobearbeitung zur Verfügung stellt, zum Beispiel zum Schneiden, Zusammenfügen, Splitten und Konvertieren von Dateien und zum Hinzufügen von Kapiteln. Zum weiteren Funktionsumfang gehören Unterstützung für gängige Audioformate, Stapelverarbeitung, Metadaten-Bearbeitung, Lautstärkenanpassung und die Erzeugung von Fade-Ins/-Outs.

Das Programm ist auch im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Preis von 28,99 Euro erhältlich.