Tweetbot-Hersteller veröffentlicht neuen Clipboard-Manager für den Mac

Der Softwarehersteller Tapbots, bekannt durch den Twitter-Client Tweetbot, hat den im Sommer angekündigten Zwischenablagemanager Pastebot veröffentlicht. Er ist zum Preis von 9,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich und setzt mindestens OS X El Capitan voraus. Pastebot speichert alle in das Clipboard kopierten Inhalte in einer durchsuchbaren Datenbank, um auf diese zu einem späteren Zeitpunkt erneut zugreifen zu können.

Pastebot

Screenshot von Pastebot.
Bild: Tapbots.



Dabei zeigt die Software in der Listenübersicht den Dateityp (Bild, TXT, RTF...) und beim Klick auf einen Eintrag weitere Details an (bei einem Bild unter anderem Auflösung und Dateigröße). Bedient wird Pastebot über ein systemweit verfügbares Menü. Die Datenbank kann via iCloud mit mehreren Macs synchronisiert werden.

Das Programm bietet diverse Textfilter, beispielsweise zur Entfernung von Formatierungen und Emojis, zur Erzeugung von Listen oder zur Veränderung von Groß- und Kleinschreibung. Häufig genutzte Inhalte lassen sich als dauerhaft gespeicherte Textbausteine (sogenannte Pasteboards) anlegen, die gruppiert werden können. Beliebige Programme können per Blacklist von der Speicherung in der Datenbank ausgenommen werden, standardmäßig sind die Schlüsselbundverwaltung und 1Password als Ausnahmen definiert, damit keine Kennwörter in die Datenbank gelangen. Pasteboard liegt derzeit nur auf Englisch vor. Die Dokumentation ist auf dieser Web-Seite zu finden.