Apple: Auslieferung von "UltraFine 5K Display" gestartet

Apple hat mit der Auslieferung des im Oktober angekündigten "UltraFine 5K Display" begonnen. Der 27-Zoll-Bildschirm mit 5K-Auflösung (5120 mal 2880 Pixel bei einer Bildwiederholrate von 60 Hz) ist eine Gemeinschaftsentwicklung von Apple und LG. Er wird über ein Thunderbolt-3-Kabel mit der neuen MacBook-Pro-Generation verbunden, wobei das Monitornetzteil gleichzeitig den Akku des Mobilmacs auflädt.

UltraFine 5K Display

5K-Bildschirm mit Lade- und Dock-Funktion für neues MacBook Pro.
Bild: LG.



Das "UltraFine 5K Display" wird im Rahmen einer bis zum 31. März 2017 verlängerten Einführungsaktion für 1049 statt 1399 Euro angeboten. Das Display unterstützt den P3-Farbraum und die Darstellung von einer Milliarde Farben, bietet eine Helligkeit von 500 cd/m2 und ist mit Stereo-Lautsprecher, Kamera und Mikrofon ausgestattet. Dank der drei USB-C-Schnittstellen für Peripheriegeräte kann der Bildschirm auch als Dock fungieren.

Ein Thunderbolt-3-Kabel und ein VESA-Cover werden mitgeliefert. Bei Neubestellungen beträgt die Lieferzeit derzeit vier bis sechs Wochen. Das neue 15,4-Zoll-MacBook-Pro kann zwei 5K-Displays gleichzeitig ansteuern, das neue 13,3-Zoll-MacBook-Pro ist auf einen 5K-Monitor beschränkt. Mittels eines Thunderbolt-3-auf-Thunderbolt-2-Adapters lässt sich der Bildschirm mit niedrigeren Auflösungen auch an älteren Macs betreiben. Einzelheiten dazu erläutert Apple in einem Support-Dokument.