Instant-Messenger WhatsApp: Offline-Funktionalität für Senden-Button, Bearbeitungsfunktion kommt

Der weitverbreitete Instant-Messanger WhatsApp hat mit der heute veröffentlichten Version 2.17.1 (iOS-App-Store-Partnerlink) eine sinnvolle Neuerung erhalten: der Senden-Button lässt sich ab sofort auch dann antippen, wenn keine Internetverbindung besteht. Der Versand der offline eingegebenen Mitteilungen erfolgt automatisch, sobald iPhone, iPad oder iPod touch wieder mit dem Netz verbunden sind.

Ebenfalls neu: es können nun bis zu 30 Fotos oder Videos gleichzeitig verschickt werden, zudem hat der Hersteller die Funktion zur Speichernutzung optimiert. "Auf dem verbesserten Bildschirm zur Speichernutzung kannst du den Speicherplatz auf deinem Telefon verwalten, indem du bestimmte Arten von Nachrichten, zum Beispiel Videos, von gewünschten Chats löschen kannst (Einstellungen => Daten- und Speichernutzung => Speichernutzung)", teilte WhatsApp mit.

WhatsApp

Instant-Messenger WhatsApp: Bearbeitungsfunktion für gesendete Nachrichten kommt.
Bild: WhatsApp.



Unterdessen wurde bekannt, dass der Instant-Messenger um eine Funktion zum nachträglichen Bearbeiten bereits gesendeter Nachrichten ergänzt werden soll. Der Hersteller arbeitet bereits an der Implementierung des Features, ein Zeitpunkt für die Einführung steht jedoch noch nicht fest. Zudem sollen sich künftig gesendete, aber vom Empfänger noch nicht gelesene Mitteilungen wieder zurückziehen lassen.

WhatsApp ist kostenlos und setzt das iOS 7.0 oder neuer voraus, Videochats erfordern mindestens das iOS 8. Seit dem Frühjahr bietet der Dienst einen Mac-Client an. Dieser ermöglicht die Nutzung von WhatsApp auf Macs mit OS X Mavericks oder neuer. Zur Nutzung des Mac-Clients wird allerdings – genau wie bei der Web-Version – eine WhatsApp-Installation auf dem iPhone vorausgesetzt. Seit Jahresbeginn ist das Programm auch im Mac-App-Store erhältlich.