Apple: Downgrade von iOS 10.2.1 auf iOS 10.2 nicht mehr möglich

31. Jan 2017 11:15 Uhr - Redaktion

Apple hat zu Wochenbeginn die Signierung von iOS 10.2 gestoppt. Bei iPhones und iPads, die mit dem iOS 10.2.1 betrieben werden, ist daher kein Downgrade mehr auf die Vorgängerversion möglich. Bei der Wiederherstellung eines iOS-Geräts wird nun ebenfalls standardmäßig das iOS 10.2.1 aufgespielt. Der Hersteller setzt damit eine seit Jahren praktizierte Vorgehensweise fort.


iOS 10

Downgrade von iOS 10.2.1 auf iOS 10.2 nicht mehr möglich.
Bild: Apple.



Nach der Veröffentlichung eines iOS-Updates lässt Apple für eine begrenzte Zeit das Downgrade auf die Vorgängerversion zu (via manuellem Download in iTunes). Dadurch können Anwender, die nach der Installation eines Betriebssystemupdates unerwartet auf gravierende Probleme stoßen, zur alten Version zurückwechseln. Diese Möglichkeit gibt es bezogen auf iOS 10.2 nun nicht mehr.

Die aktuelle Betriebssystemversion iOS 10.2.1 ist vor einer Woche erschienen. Sie behebt knapp 20 Sicherheitslücken, die zum Teil als kritisch eingestuft werden. Darüber hinaus wurden diverse weitere Fehlerkorrekturen vorgenommen.