Instant-Messenger WhatsApp führt Zwei-Faktor-Authentifizierung ein

10. Feb 2017 15:00 Uhr - sw

Der weitverbreitete Messaging- und Telefonie-Dienst WhatsApp hat die Verfügbarkeit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung bekannt gegeben. Sie dient der Absicherung von Konten und soll den Account-Diebstahl erschweren.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung kann in der aktuellen Version des iPhone-Clients (iOS-App-Store-Partnerlink) über die Einstellungen unter "Account => Verifizierung in zwei Schritten" eingeschaltet werden. Dort legt der Anwender einen sechsstelligen Zahlencode fest, der abgefragt wird, sobald WhatsApp auf einem anderen Smartphone eingerichtet wird. Dies verhindert die Übernahme eines fremden WhatsApp-Accounts mittels einer gestohlenen SIM-Karte.

WhatsApp

Instant-Messenger WhatsApp führt Zwei-Faktor-Authentifizierung ein.
Bild: WhatsApp.



Außerdem lässt sich eine E-Mail-Adresse für den Fall hinterlegen, dass der Zahlencode vergessen wurde. In einer FAQ weist die Facebook-Tochterfirma darauf hin, dass der Zahlencode gelegentlich abgefragt wird, damit er nicht in Vergessenheit gerät. Falls die Zwei-Faktor-Authentifizierung in den Einstellungen nicht angeboten wird, sollte das iPhone neu gestartet werden. Anschließend sollte die neue Funktion verfügbar sein.

Vor kurzem wurde bekannt, dass WhatsApp demnächst eine Funktion zum nachträglichen Bearbeiten bereits gesendeter Nachrichten erhalten soll (MacGadget berichtete).