Google: Chrome 57 schließt viele Sicherheitslücken

10. Mär 2017 12:00 Uhr - sw

Der Web-Browser Chrome steht ab sofort in der Version 57 zum Download (63 MB, mehrsprachig) bereit. Das Update schließt nach Angaben von Google insgesamt 36 Sicherheitslücken. Mit dem nächsten großen Release, dem für April erwarteten Chrome 58, erhält der Browser Touch-Bar-Unterstützung.

Mehrere der in Chrome 57 behobenen Schwachstellen werden mit dem Schweregrad "Hoch" eingestuft, da sie Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode über manipulierte Web-Seiten ermöglichen. Chrome-Nutzer sollten die neue Version daher umgehend einspielen.

Chrome

Web-Browser Chrome: Update auf Version 57 ist da.
Bild: Google.



Chrome 57 bietet außerdem Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen und verbesserte Kompatibilität mit Web-Seiten und führt Unterstützung für den kommenden Standard WebAssembly ein, der als hochperformanter JavaScript-Konkurrent zur Erstellung von Web-Apps etabliert werden soll. Firefox bietet seit dieser Woche ebenfalls Unterstützung für WebAssembly.

Chrome setzt mindestens OS X Mavericks voraus. Bestehende Chrome-Installationen werden innerhalb der nächsten Tage automatisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Aktualisierung kann manuell über den Befehl "Über Google Chrome" im Menü "Chrome" angestoßen werden. Der Tab "Über Google Chrome" zeigt auch die Versionsnummer an. In Chrome ist der Flash Player von Adobe integriert.

Mit der für Ende April erwarteten Version 58 soll Chrome um Unterstützung für die Touch-Bar-Funktionsleiste der neuen MacBook-Pro-Generation ergänzt werden (mehr dazu hier).