In Kooperation mit Apple: WeberHaus integriert HomeKit in Fertighäuser

Der in Rheinau ansässige Hersteller WeberHaus hat die Integration von Apples HomeKit-Technologie in seine Fertighäuser angekündigt. Für das hauseigene Smart-Home-Steuerungssystem entwickelte das Unternehmen ein Gateway, das die Anbindung an HomeKit und somit die Steuerung der Hausanlage per iPhone, iPad oder iPod touch ermöglicht – auf Wunsch per Siri-Spracheingabe.

Laut Apple ist WeberHaus der erste europäische Hausproduzent, der eine Unterstützung für HomeKit vorgestellt hat. Häuser mit HomeKit-Steuerung will das Unternehmen im Laufe dieses Jahres anbieten. Ein HomeKit-fähiges Ausstellungshaus ("PlusEnergie-Haus generation5.5") kann am Firmensitz besichtigt werden.

WeberHaus kündigt HomeKit-Unterstützung an

WeberHaus integriert Apples HomeKit-Technologie.
Bild: WeberHaus.



"Apple HomeKit ist die Steuerungslösung der Wahl für Haushersteller auf der ganzen Welt und liefert eine einfache und sichere Smart Home-Lösung für künftige Hauskäufer", sagt Klaus-Dieter Schwendemann, Marketingleiter bei WeberHaus. "Wir freuen uns, mit Apple zusammen zu arbeiten, um Hauskäufern ab diesem Jahr ein schlüsselfertiges Smart Home-Komplettangebot präsentieren zu können."

Mit der für iOS und tvOS verfügbaren Home-App können Hausbesitzer wesentliche Systeme steuern, darunter Beleuchtung, Heizung und Jalousinen – sowohl manuell zu Hause als auch zeitgesteuert oder aus der Ferne. Außerdem lässt sich beliebiges HomeKit-kompatibles Zubehör, darunter Bewegungsmelder und Sensoren, integrieren und mit Szenen verknüpfen.