Apple kündigt erneuten Einstieg ins Displaygeschäft an

Apple hat sich heute nicht nur zur Zukunft des Mac Pro, sondern auch zum Thema Bildschirme geäußert. Demnach arbeitet das Unternehmen an einem High-End-Monitor für die nächste Generation der Desktop-Workstation.

Damit vollzieht Apple eine Rolle rückwärts. Erst im Herbst letzten Jahres verkündete der Computerpionier den Rückzug aus dem Displaygeschäft. Als Ersatz für das eingestellte Thunderbolt-Display wurden damals die Bildschirme "UltraFine 4K Display" und "UltraFine 5K Display" präsentiert, die von LG unter Mitarbeit von Apple für die aktuelle MacBook-Pro-Generation entwickelt wurden.

Thunderbolt Display

Thunderbolt Display: Nachfolger kommt nächstes Jahr.
Bild: Apple.



Allerdings stand die Markteinführung des "UltraFine 5K Display" unter keinem guten Stern. Das Produkt musste wegen einer zu schwachen Abschirmung gegen WLAN-Signale zurückgerufen und hardwareseitig nachgebessert werden. Außerdem gab es verschiedene softwarebedingte Kinderkrankheiten im Zusammenspiel mit dem MacBook Pro, die Schritt für Schritt mit Betriebssystemupdates ausgeräumt wurden.

Der neue Apple-Bildschirm soll im nächsten Jahr auf den Markt kommen, möglicherweise zeitgleich mit dem überarbeiteten Mac Pro. Weitere Einzelheiten zu dem Display nannte der Hersteller nicht.