Update für WhatsApp: Siri kann jetzt Mitteilungen vorlesen

Die weitverbreitete Messaging- und Telefonie-Software WhatsApp liegt seit heute in der Version 2.17.20 vor (iOS-App-Store-Partnerlink). Wichtigste Neuerung: der Sprachassistent Siri kann nun eingegangene Nachrichten vorlesen ("Siri, lies mir meine neuen WhatsApp-Nachrichten vor"). Dazu wird mindestens das iOS 10.3 benötigt, außerdem muss Siri für WhatsApp in den Einstellungen freigeschaltet werden. Das Diktieren von WhatsApp-Nachrichten via Siri ist bereits seit längerer Zeit möglich.

WhatsApp

Instant-Messenger WhatsApp: Siri liest auf Wunsch neue Nachrichten vor.
Bild: WhatsApp.


Daneben hat die Facebook-Tochterfirma die Benutzeroberfläche von Anrufe-Reiter, Kontaktinfo- und Gruppeninfo-Bildschirm und der zweistufigen Authentifikation verbessert. Unter "Meine Statusmeldungen" lassen sich jetzt mehrere Meldungen gleichzeitig weiterleiten und löschen. Außerdem merkt sich die Kamera nun die zuletzt genutzten Einstellungen. Verschiedene Fehlerkorrekturen und Optimierungen runden das Update ab.

Eine Funktion zum Löschen von verschickten, aber vom Empfänger noch nicht gelesenen Mitteilungen wird für die nähere Zukunft erwartet. Auch das nachträgliche Bearbeiten von versendeten Nachrichten soll mittelfristig in WhatsApp möglich sein. WhatsApp für das iPhone ist kostenlos und läuft ab iOS 7.0 (Videochats erfordern mindestens das iOS 8.0). Der Mac-Client ist direkt bei WhatsApp oder im Mac-App-Store (Partnerlink) zu finden.

WhatsApp wird nach Betreiberangaben von mehr als einer Milliarde Menschen genutzt.