Update für RawTherapee: Kostenlose Software zur Entwicklung von RAW-Fotos

Im Open-Source-Bereich gibt es neben darktable und digiKam mit RawTherapee eine weitere bekannte, Mac-kompatible Software zur Entwicklung bzw. Bearbeitung von Fotos in Rohdatenformaten (RAW). Vor kurzem ist ein umfangreiches Update für die kostenfreie Anwendung erschienen, die mehrere gewichtige Neuerungen an Bord hat.

Beispielsweise unterstützt RawTherapee nun auch komprimierte Bilder von Fujifilm-Kameras (X-Trans und Bayer), ebenso RAW-Fotos der Sigma sd Quattro. Beim automatischen Weißabgleich wurde eine Option zur Anpassung der Farbtemperatur ergänzt. Ebenfalls neu ist die Unterstützung für die Pixel-Shift-Technologie von Pentax, inklusive der Möglichkeit zur Zusammenführung von Einzelaufnahmen.

RawTherapee

Screenshot von RawTherapee.
Bild: RawTherapee-Projekt.



Darüber hinaus haben die Entwickler DCP-Farbprofile für mehrere Kameras und Unterstützung für verlustbehaftete DNG-Dateien ergänzt sowie die Benutzeroberfläche optimiert. Bei Bilder von Panasonic-Kameras werden jetzt Informationen zum verwendeten Objektiv dargestellt.

RawTherapee 5.1 setzt mindestens OS X Mavericks voraus. Da RawTherapee die Mac-Sicherheitsfunktion Gatekeeper nicht unterstützt, muss das Programm erstmalig über den Finder-Kontextmenübefehl "Öffnen" gestartet werden. RawTherapee wird auch für Windows angeboten. Die Benutzeroberfläche entspricht allerdings nicht den Apple-Richtlinien, sie wurde mit dem Toolkit GTK entwickelt, um eine plattformübergreifende Unterstützung zu ermöglichen. Die Sprache kann in den Einstellungen von Englisch auf Deutsch umgestellt werden (die automatische Verwendung der Systemsprache funktioniert in der aktuellen Version nicht).

Die Anwendung bietet unter anderem eine nicht-destruktive Bearbeitung, eine 96-Bit-Verarbeitungsengine, Unterstützung einer Vielzahl an RAW-Formaten, gängige Werkzeuge zur Foto-Entwicklung und –Bearbeitung, Stapelverarbeitung, breite Farbraumunterstützung, Softproofing und HDR-Features. Die Dokumentation ist auf dieser Web-Seite zu finden, liegt allerdings nicht auf Deutsch vor.