Chatdienst WhatsApp arbeitet an Bezahlsystem: Konkurrenz für Apple Pay Cash

Der von mehr als einer Milliarde Menschen genutzte Kommunikationsdienst WhatsApp erwägt offenbar die Einführung eines Bezahlsystems. Entsprechende Hinweise auf eine solche Funktion wurden in einer WhatsApp-Betaversion für das Betriebssystem Android entdeckt.

Sie hört demnach auf den Namen WhatsApp Payments und soll es Nutzern ermöglichen, anderen Personen innerhalb der App Geld zu schicken. Ein von WABetaInfo veröffentlichter Screenshot zeigt den Text "Sofortiger Bank-zu-Bank-Transfer mit UPI". UPI (Unified Payments Interface) ist ein für mobile Plattformen entwickeltes Zahlungssystem aus Indien.

WhatsApp

Instant-Messenger WhatsApp: Bezahlfunktion in Arbeit.
Bild: WhatsApp.



WhatsApp Payments soll zunächst in Großbritannien, Indien, Polen und den USA getestet werden. Ob bzw. wann das Feature weltweit eingeführt wird, ist unklar, zudem ist nicht bekannt, ob es auf Android beschränkt sein oder auch unter iOS zur Verfügung stehen wird. Die Facebook-Tochterfirma hat sich zu dem Thema bislang nicht geäußert.

Apple führt mit iOS 11 eine ähnliche Funktion ein. Apple Pay Cash wird ebenfalls Geldtransfers zu Nutzern ermöglichen und ist Bestandteil der Nachrichten-App. Allerdings wird Apple Pay Cash zu Beginn nur in den USA verfügbar sein. Apple Pay selbst kann derzeit nur in 16 Ländern genutzt werden. Bis Jahresende kommen vier Staaten hinzu, Deutschland fehlt allerdings noch immer.

WhatsApp für das iPhone ist kostenlos und läuft ab iOS 7.0 (Videochats erfordern mindestens das iOS 8.0). Der Mac-Client ist direkt bei WhatsApp oder im Mac-App-Store (Partnerlink) zu finden. Die Facebook-Tochterfirma kündigte vor kurzem eine bedeutende Neuerung an: Künftig werden sich bereits verschickte Nachrichten zurückrufen lassen – sowohl in Einzel- als auch in Gruppenchats.