Hinweise auf neues Apple-TV-Modell in aktueller iOS-11-Betaversion entdeckt

Die Anzeichen für eine nahende Ankündigung der fünften Apple-TV-Generation verdichten sich weiter. In der aktuellen, am Montag verteilten Betaversion des Mobilbetriebssystems iOS 11 wurden mehrere Hinweise entdeckt, die sich einem neuen, bislang nicht erhältlichen Modell der Set-top-Box zuordnen lassen. Demnach referenzieren einige Dateien ein Produkt mit der Kennung "J105a" im Zusammenhang mit dem Apple-TV-Logo und dem Begriff HDR.



Interessant ist dabei die Tatsache, dass die Bezeichnung "J105a" bereits im Februar von der Nachrichtenagentur Bloomberg als Codename für die nächste Apple-TV-Generation ins Spiel gebracht wurde. Auch in der Anfang August veröffentlichten HomePod-Firmware wurden mehrere Referenzen auf eine neue Set-top-Box von Apple aufgespürt – inklusive 4K- und HDR-Unterstützung. Dazu passen Berichte einiger iTunes-Store-Kunden, die in ihrer Kaufhistorie die Bezeichnungen 4K und HDR bei verschiedenen Filmen entdeckten.

Unter dem Strich gilt es inzwischen als höchst wahrscheinlich, dass Apple im September oder Oktober die fünfte Generation des Produkts ankündigen wird. Mit der Unterstützung für 4K-Auflösung und HDR würden die Kalifornier technisch wieder auf der Höhe der Zeit sein. Es dürfte kein Zufall sein, dass in den nächsten Versionen von macOS, iOS und tvOS mit HEVC ein sehr effizienter Videocodec Einzug hält, der sich ideal für hochauflösende Videos eignet. In puncto HDR soll Apple angeblich zweigleisig fahren und sowohl Dolby Vision als auch HDR10 unterstützen.