Mac-Version von Rennsimulation Dirt Rally erscheint in Kürze (Update)

13. Nov 2017 13:00 Uhr - Redaktion

Die auf Spieleportierungen spezialisierte Firma Feral Interactive hat heute einen weiteren Hochkaräter für den Mac angekündigt: Die Rennsimulation Dirt Rally erscheint in dieser Woche, am 16. November, für macOS. Bislang ist das Spiel nur für Windows und Konsolen verfügbar.

Dirt Rally soll zunächst auf Steam (inklusive plattformübergreifender Mehrspielerunterstützung), kurze Zeit später auch im Mac-App-store veröffentlicht werden. Auf Steam (Preis: 54,99 Euro) hat Dirt Rally knapp 10.000 im Durchschnitt sehr positive Bewertungen erhalten. Wer dort bereits die Windows-Fassung erworben hat, wird sich die Mac-Version bei Verfügbarkeit kostenfrei herunterladen können.

 

 

Feral Interactive nimmt die Umsetzung basierend auf Apples Grafikengine Metal 2 in macOS High Sierra vor. Die Systemanforderungen sind noch nicht bekannt. Für ein bestmögliches Spielerlebnis (hohe Grafikeinstellungen) wird jedoch ein AMD- oder Nvidia-Grafikchip empfohlen – dank der eGPU-Unterstützung in macOS High Sierra auch auf dem Mac kein Problem mehr.

Aus der Spielbeschreibung: "Dirt Rally ist das authentischste und packendste Rallye-Spiel, von der Dirt-Community auf über 80 Millionen Meilen auf Herz und Nieren geprüft. Du erlebst du Gefühl höchster Konzentration, während du auf gefährlichen Straßen entlang rast und ein Unfall die Etappenzeit unwiderruflich zerstören könnte.

Jede Strecke testet dich auf unterschiedliche Weise, wenn du fast außer Kontrolle über Schnee, Glatteis, Asphalt und Matsch rast und verschiedenen Wetterbedingungen trotzt. Da sich der Verschleiß bei dem Auto bemerkbar macht und eine Strecke an die andere reiht, opfert sich dein Rally-Team auf, um dich wettbewerbsfähig zu halten, und jede Rallye wird zur Prüfung deines Könnens.

Dirt Rally beinhaltet zudem offizielle Inhalte der World Rallycross, mit denen man atemlose Geschwindigkeitsräusche erlebt. Dabei kollidiert man mit anderen Fahrern auf einigen der beliebtesten Meisterschaftsstrecken, sowohl im Einzelspieler-Modus als auch in Mehrspieler-Rennen."

Nachtrag (17:15 Uhr): Inzwischen stehen auch die Systemanforderungen fest. Demnach läuft Dirt Rally auf Rechnern mit macOS High Sierra, mindestens acht GB RAM sowie einem AMD-, Intel- oder Nvidia-Grafikchip ab 1024 MB VRAM. Folgende Systeme werden unterstützt:

- MacBook Pro ab Baureihe "Mitte 2012"
- Mac mini ab Baureihe "Ende 2012"
- 21,5-Zoll-iMacs ab Baureihe "Ende 2013"
- 27-Zoll-iMacs ab Baureihe "Ende 2012"
- Mac Pro ab Baureihe "Mitte 2010"

Sowie natürlich auf Macs, die extern mit einer AMD- oder Nvidia-Grafikkarte nachgerüstet wurden. Laut Feral Interactive ist Dirt Rally auch auf dem 2016er und 2017er MacBook spielbar, wird aber auf diesen Rechnern nicht offiziell unterstützt.

Kommentare

Ich habe Dirt 3 schon längst durch.

Wird auch Zeit, dass Dirt Rally erscheint.