Pro Tools First: Kostenlose Musikproduktionssoftware für den Mac

06. Dez 2017 11:15 Uhr - Redaktion

In puncto Musikproduktion gehört Pro Tools von Avid zu den bekanntesten und leistungsstärksten Lösungen am Markt. Die DAW (Digital Audio Workstation) kommt in vielen professionellen Tonstudios zum Einsatz und existiert bereits seit über 25 Jahren. Mit Pro Tools First gibt es eine kostenfreie Ausführung.

Sie bietet gegenüber den kostenpflichtigen Versionen Pro Tools und Pro Tools HD zwar einen eingeschränkten, aber immer noch sehr beachtlichen Funktionsumfang. Pro Tools First richtet sich an Einsteiger und setzt OS X El Capitan oder neuer voraus. Der Download erfordert eine Registrierung.

 

 

 

Das Programm ist auf drei Projekte (die in der Avid-Cloud gespeichert werden), eine Samplerate von maximal 96 kHz sowie 16 Audiospuren und Instrumente beschränkt. Tools zum Komponieren, Aufnehmen, Sequenzieren, Editieren und Mixen sind ebenso enthalten wie ein MIDI-Editor, das virtuelle Instrument Xpand!2 sowie über 20 Effekte und mehrere Plug-ins.

Dagegen fehlen in Pro Tools First der Sibelius Score Editor, der Datenaustausch in den Formaten AAF, OMF und MXF sowie Funktionen wie Clip-Gain, Timecode-Leiste, Surround-Mixing und erweitertes Audio-Editing. Ein Funktionsvergleich zwischen den einzelnen Versionen ist auf dieser Web-Seite zu finden.

Avid bietet für Pro Tools First mehrere Video-Tutorials an.

Kommentare

Hallo liebes macgadget Team. Pro Tools First gibt es seit mindestens 2 Jahren - also nichts neues. Trotzdem danke für eure Arbeit, da ich schon oft von euren Tipps profitieren konnte. Weiter so!

Natürlich gibt es die kostenlose Variante schon einige Zeit, sie lief bei uns allerdings bislang unter dem Radar. Da es ein wichtiges Produkt ist, ist es uns definitiv eine Meldung wert - sowie die Aufnahme in unser Verzeichnis kostenfreier Mac-Software.

Für Ihr Verständnis herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Redaktion MacGadget

PT first ist ein Lock-Angebot für maximal drei Projekte auf der Cloud, als Gratis-Software kann man das nicht durchgehen lassen. Wenn ich mit einem Bildbearbeitungsprogramm nur drei Photos klarmachen darf, ist dieses auch nicht gratis.

Ernstzunehmende Gratisangebote zur Musikproduktion sind Tracktion 6, StudioOne Prime und Bitwig 8 Track. Auch alle eingeschränkt, aber nicht so krass.

https://www.tracktion.com/products/t6-daw

https://shop.presonus.com/products/studio-one-prods/Studio-One-3-Prime

https://www.bitwig.com/en/8-track

Als ProTools HD Anwender kann ich ausserdem berichten, dass Avid sich ähnlich arrogant verhält wie Adobe. Läuft ein Audiocontroller mit Standard-HUI-Protokollen bei PT nicht (aber sonst mit allen DAWs), hat der Hersteller Schuld, und nicht Avid.

Gruß Uli