Mac schneller machen?

03. Dez 2017 23:20 Uhr - thommy

Hallo!

Gibt es eigentlich Möglichkeiten, um einen Mac rein per Software schneller zu machen? Also Optimierung, Tuning etc.?

Fragt der Thommy. Genutzt wird macOS 10.12.6.

in gewissen Abständen die Erste Hilfe startet und prüft, ob noch alles OK ist und auch in gewissen Abständen mal den Rechner mit gedrückter Shift-Taste startet, um den System- und Kernel-Cache zu bereinigen.

Die schaden mehr als sie helfen.

Es gibt aber drei Ausnahmen:

1. AppCleaner, kostenlos, hilft beim rückstandsfreien löschen von Apps (außerhalb des App Stores gekaufte) Bei Virenschutzsoftware immer nach Herstellerangaben deinstallieren.

2. EasyFind, kostenlos, findet Rückstände von ehemaligen Programmen die nicht korrekt entfernt wurden.

3. EtreCheck, kostenlos, zeigt dir den Zustand deines Rechners anhand einer Übersicht an und zeigt Fehler auf in einem Report. Ein verbesserter Systembericht also.

"Verschlimmbesserungs"-Tools habe ich ohnehin nicht installiert. Ich sehe mich zwar eher noch als Mac-Neuling, lese hier aber regelmäßig mit und weiß als gut informierter Leser, dass man die Finger von "Virenscannern" und dergleichen lassen soll. ;-))

Shift-Boot werde ich mal in die ToDo-Liste aufnehmen und mir AppCleaner und EasyFind mal näher ansehen.

In meiner Frage geht es mir u. a. auch darum, ob es vielleicht irgendwelche unnötige Hintergrundprozesse oder (versteckte) Systemfeatures gibt, die man vielleicht abschalten könnte, um Ressourcen zu sparen.

kost 10 euro

kannste nix verkehrt mit machen
kiste mit OmniDiskSweeper aufräume und mit onyx restrukturieren

viel spass