Neues von Apple

Apple: iWork, iMovie und GarageBand nun für alle Anwender kostenlos

Wer einen Mac, ein iPhone oder ein iPad kauft, erhält die drei iWork-Büroprogramme Pages, Numbers und Keynote sowie die Videobearbeitungssoftware iMovie kostenlos – diese Regelung hat Apple im September 2013 eingeführt und im September 2014 auf die Musiksoftware GarageBand ausgeweitet. Damit ist nun Schluss – ab sofort stehen Pages, Numbers, Keynote, iMovie und GarageBand grundsätzlich kostenlos zum Download bereit, d. h. auch für Hardware, die vor September 2013 bzw. 2014 erworben wurde.

Apple will beim Mac auch in Zukunft auf Intel-Prozessoren setzen

Apple hat gestern in seiner Unternehmenszentrale in Cupertino vor einer Handvoll Journalisten nicht nur einen neuen, modularen Mac Pro für 2018 in Aussicht gestellt, die Rückkehr ins Displaygeschäft verkündet und sich zu iMac und Mac mini geäußert, sondern auch ein klares Bekenntnis zu Intel-Prozessoren abgegeben.

Mac Pro: Aktualisierte Konfigurationen jetzt erhältlich, Preissenkung für Aufrüstungsoptionen

Gestern sorgte Apple für einen Paukenschlag: das Unternehmen kündigte für das Jahr 2018 einen neuen, modular aufgebauten Mac Pro an, der vom Anwender besser erweitert werden kann und den Apple künftig regelmäßig aktualisieren will (MacGadget berichtete). Zur Überbrückung der Wartezeit hat Apple die aktuelle Mac-Pro-Generation umkonfiguriert: die beiden Basismodelle bieten jetzt mehr Leistung zu unveränderten Preisen, außerdem wurden die Kosten für einige Aufrüstoptionen gesenkt.

Apple: Zahl der Mac-Nutzer steigt weiter, 100-Millionen-Marke in Sicht

Apple hat heute neben mehreren bedeutenden Hardware-Ankündigungen auch einige Zahlen zum aktuellen Stand der Mac-Plattform genannt. Demnach ist die Zahl der Mac-User in den letzten Jahren weiter gestiegen und nähert sich nun der Marke von 100 Millionen.

Apple: Komplett neuer Mac Pro mit modularem Design kommt nächstes Jahr - bestehende Modelle aktualisiert

Auf diese Nachricht dürften viele Mac-User sehnsüchtig gewartet haben: Apple hat heute eine komplett neu entwickelte Generation des Mac Pro angekündigt. Wie Marketingchef Phil Schiller gegenüber US-Journalisten erklärte, soll der neue Mac Pro über ein modulares Design verfügen und im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Apple: Neuer iMac kommt im Laufe dieses Jahres - Mac mini ein "wichtiges Produkt"

Apple hat für den weiteren Jahresverlauf die Einführung einer neuen iMac-Generation angekündigt. Darunter seien auch Konfigurationen, die man speziell für professionelle Nutzer konzipiert habe, erklärte das Unternehmen heute in seiner Firmenzentrale in Cupertino gegenüber Medienvertretern.

Apple kündigt erneuten Einstieg ins Displaygeschäft an

Apple hat sich heute nicht nur zur Zukunft des Mac Pro, sondern auch zum Thema Bildschirme geäußert. Demnach arbeitet das Unternehmen an einem High-End-Monitor für die nächste Generation der Desktop-Workstation.

Apple: Verbesserungen für Entwickler und Nutzer in den App-Stores für macOS und iOS

Zu Jahresbeginn kündigte Apple mehrere Verbesserungen für den Mac-App-Store und den iOS-App-Store an. Mit der Veröffentlichung der Betriebssystemupdates macOS 10.12.4 und iOS 10.3 hat das Unternehmen diese Änderungen nun umgesetzt. Davon profitieren Entwickler wie Anwender. Wichtigste Neuerung: Entwickler haben nun die Möglichkeit, auf Bewertungen von Anwendern zu reagieren. Damit setzt Apple einen vielfach geäußerten Wunsch der Softwarehersteller um.

Apple: Viertes großes Update für macOS Sierra steht zum Download bereit

Apple hat heute das vierte große Update für das neue Betriebssystem macOS Sierra zum Download bereitgestellt. Die Finalversion von macOS 10.12.4 (Build 16E195) kann über den Mac-App-Store bezogen werden und verbessert nach Herstellerangaben die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des Macs. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört der vom iOS bekannte Night-Shift-Modus.

Apple: iOS 10.3 für iPhone, iPad und iPod touch steht zum Download bereit

Besitzer von iPhone, iPad und iPod touch können sich ab sofort die Finalversion von iOS 10.3 herunterladen (Build 14E277). Das Betriebssystemupdate bietet nach Angaben von Apple mehrere Neuerungen, Optimierungen, Fehlerkorrekturen und Sicherheitsverbesserungen.

Apple kauft iOS-Automatisierungssoftware Workflow – App jetzt kostenlos

Apple hat die iPhone- und iPad-Automatisierungssoftware Workflow übernommen. Außerdem wechselt das Workflow-Entwicklungsteam zu dem kalifornischen Unternehmen. Die ab iOS 8.0 lauffähige App steht ab sofort kostenlos zum Download (iOS-App-Store-Partnerlink) bereit, zuvor kostete sie 2,99 Euro. In einer Stellungnahme lobt Apple die vorbildliche Integration der iOS-Bedienungshilfen, allen voran des Screenreaders VoiceOiver, in Workflow.

Wieder keine neuen Desktop-Macs: Apple enttäuscht die Anwender erneut

Das Trauerspiel um die Desktop-Macs geht weiter: zwar präsentierte Apple heute ein neues 9,7-Zoll-Tablet und ein rotes iPhone 7, weitere Hardware-Ankündigungen nahm der Hersteller allerdings nicht vor. iMac, Mac mini und Mac Pro bleiben auf einem technisch veralteten Stand, die Enttäuschung und Frustration der Mac-User wächst damit weiter. Die im Dezember von Apple-Chef Tim Cook getätigte Aussage, wonach sich angeblich "großartige Desktops" auf der Roadmap befänden, ist bislang nichts als heiße Luft.

Apple: Doppelte Speicherkapazität für iPhone SE, iPhone 7 als (Product)Red-Variante

Vor einem Jahr hat Apple das iPhone SE auf den Markt gebracht, nun wurden die Speicherkapazitäten des Vier-Zoll-Smartphones verdoppelt. Die Preise blieben unverändert: statt 16 gibt es nun 32 GB für 479 Euro und 128 statt 64 GB für 589 Euro. Außerdem hat Apple eine (Product)Red-Ausführung von iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt, um den Kampf gegen AIDS zu unterstützen.

Apple: Neues 9,7-Zoll-Tablet, iPad Air 2 und iPad mini 2 eingestellt

Apple hat heute ein neues 9,7-Zoll-Tablet präsentiert. Es löst das iPad Air 2 ab (ist aber etwas schwerer und dicker als das iPad Air 2), ist mit dem A9-Prozessor ausgestattet und kommt nächste Woche zu Preisen ab 399 Euro (WLAN) bzw. 559 Euro (WLAN plus Mobilfunk) in den Handel. Neben dem iPad Air 2 hat Apple auch das iPad mini 2 eingestellt. Eine Änderung gab es beim iPad mini 4.

Apple-Ladengeschäft in Kölner Innenstadt: Eröffnung am 25. März

Nach einer langen, von mehreren Verzögerungen geprägten Bauphase kann der Apple-Retail-Store in der Kölner Innenstadt in Kürze endlich den Betrieb aufnehmen. Das Ladengeschäft befindet sich in der Schildergasse 1, wo bis Ende 2013 der Herrenausstatter Pohland residierte. Die Eröffnung hat Apple für Samstag, den 25. März, angesetzt, die Uhrzeit steht noch nicht fest.

Apple-Chef auf Aktionärsversammlung: "Wollen mehr im Pro-Bereich machen"

Veraltete Desktop-Macs, Kritik an der neuen MacBook-Pro-Generation, die Einstellung der Monitor- und vielleicht auch der Router-Sparte, Qualitätsprobleme bei neuen Betriebssystemen – Apple gibt im Mac-Segment seit geraumer Zeit kein gutes Bild ab. Besonders diejenigen Anwender, die Macs geschäftlich einsetzen, fühlen sich vernachlässigt. Diese Kundengruppe versucht Apple-Chef Tim Cook zu beschwichtigen.

Apple: iPhone-Displayreparatur durch Drittanbieter führt nicht mehr zum Garantieverlust

Apple hat die Reparaturbedingungen für das iPhone gelockert. Wird das Display des Smartphones durch einen vom Hersteller nicht autorisierten Drittanbieter repariert, führt dies ab sofort nicht mehr automatisch zum Garantieverlust. Einzige Einschränkung: ein danach an Apple gemeldeter Garantiefall darf nichts mit der "fremden" Bildschirmreparatur zu tun haben.

Apple verlängert Austauschprogramm für fleckige Retina-Displays

Apple hat das im Herbst 2015 gestartete Austauschprogramm für fleckige Retina-Bildschirme von Mobilmacs verlängert. Die Ursache für das Problem ist die Antireflexionsbeschichtung, die sich vom Monitor lösen und dadurch zur Fleckenbildung führen kann. Davon betroffen können neben MacBook-Pro-Retina-Modellen ab Baujahr 2012 auch die MacBook-Konfigurationen "Anfang 2015" und "Anfang 2016" sein.

Neues Hauptquartier in Cupertino: Apple Park wird im April eröffnet

Apple hat heute den Eröffnungstermin und den Namen für die neue Unternehmenszentrale in Cupertino bekannt gegeben. Sie heißt demnach Apple Park und wird im April eröffnet. Die Fertigstellung der 71 Hektar großen Anlage wird indes noch einige Monate dauern. Das Auditorium wurde nach dem verstorbenen Mitbegründer Steve Jobs benannt.

Apple gibt Termin für Entwicklerkonferenz 2017 bekannt – Umzug von San Francisco nach San Jose

Der Termin für die diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz steht fest: die Worldwide Developers Conference 2017 findet vom 05. bis zum 09. Juni statt. Vom Veranstaltungsort San Francisco verabschiedet sich Apple – die WWDC kehrt zu ihren Wurzeln zurück.

Jetzt offiziell: Apple kündigt Eröffnung von Ladengeschäft in Wien an

Nach der Veröffentlichung von Stellenangeboten für ein Ladengeschäft in Wien hat Apple nun mit einer Stellungnahme nachgelegt. Darin bestätigt das Unternehmen, dass in Wien der erste Apple-Retail-Store von Österreich entsteht.

Apple vermeldet neue Rekorde bei Umsatz und iPhone-Verkaufszahlen

Apple hat mit den heute bekannt gegebenen Zahlen des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2017 die Erwartungen der Finanzwelt übertroffen. Die Kalifornier erwirtschafteten einen Umsatz von 78,4 Milliarden US-Dollar, verdienten 3,36 US-Dollar je Aktie und setzten 78,29 Millionen iPhones ab. Die Erwartungen der Finanzwelt hat Apple damit übertroffen. Die Analysten rechneten im Durchschnitt mit Einnahmen in Höhe von 77,4 Milliarden US-Dollar, einem Nettoprofit von 3,22 US-Dollar je Aktie und 77,3 Millionen verkauften iPhones.

Mac-App-Store und iOS-App-Store: Entwickler können künftig auf Nutzerkommentare öffentlich antworten

Apple hat für Mac-App-Store und iOS-App-Store eine bedeutende Neuerung angekündigt, auf die viele Entwickler lange gewartet haben: die Softwarehersteller werden bald die Möglichkeit haben, auf Rezensionen von Nutzern zu reagieren. Die Funktion wird mit den im Betatest befindlichen Betriebssystemupdates macOS 10.12.4 und iOS 10.3 eingeführt.

Apple veröffentlicht drittes Update für macOS Sierra

Apple hat heute das dritte große Update für das neue Betriebssystem macOS Sierra zum Download bereitgestellt. Die Finalversion von macOS 10.12.3 (Build 16D32) kann über den Mac-App-Store bezogen werden und verbessert nach Herstellerangaben die Stabilität und Sicherheit des Macs. Auch Anpassungen für die neue MacBook-Pro-Generation sind dabei.

Apple: iOS 10.2.1 für iPhone und iPad steht zum Download bereit

Besitzer von iPhone, iPad und iPod touch können sich ab sofort die Finalversion von iOS 10.2.1 herunterladen. Das Betriebssystemupdate bietet nach Angaben von Apple verschiedene Fehlerkorrekturen und Sicherheitsverbesserungen.

Apple: Logic Pro X erhält Touch-Bar-Unterstützung und viele weitere Verbesserungen

Apple hat der professionellen Musikproduktionssoftware Logic Pro X (Mac-App-Store-Partnerlink) ein umfangreiches, kostenfreies Update spendiert. Die Version 10.3 führt Unterstützung für die Touch-Bar-Funktionsleiste der neuen MacBook-Pro-Generation ein (unter anderem durch Abbildung der Timeline), bietet eine hellere Benutzeroberfläche für eine bessere Lesbarkeit in verschiedenen Lichtverhältnissen, zusätzliche Funktionen für die Audiobearbeitung sowie weitere Verbesserungen.

Apple vermeldet neue App-Store-Rekorde

Apple hat sich heute zum Geschäftsgang der App-Stores während der Weihnachtszeit geäußert. Demnach war der 01. Januar 2017 der bislang umsatzstärkste Tag in der App-Store-Geschichte. Der App-Store-Umsatz (iOS, macOS, tvOS, watchOS) lag an diesem Tag laut Apple bei knapp 240 Millionen US-Dollar. An die Entwickler hat Apple im vergangenen Jahr über 20 Milliarden US-Dollar gezahlt – 40 Prozent mehr als 2015.

Apple legt nächsten Quartalsbericht am 31. Januar vor – Umsatzsteigerung erwartet

Apple hat den Termin für die Veröffentlichung des nächsten Quartalsberichts bekannt gegeben. Die Zahlen des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2017 werden demnach am Dienstag, den 31. Januar, veröffentlicht. Nach drei Quartalen mit Umsatzrückgängen zeichnet sich beim Mac- und iPhone-Hersteller für den letzten Dreimonatszeitraum ein Plus bei den Einnahmen ab. Im Oktober erklärte Apple, für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres einen Umsatz zwischen 76 bis 78 Milliarden US-Dollar zu erwarten – dies wäre eine neuer Rekord in der 40jährigen Geschichte des Unternehmens.

Apple-Chef Tim Cook verspricht neue Desktop-Macs: "Niemand braucht sich Sorgen zu machen"

Auf dieses Signal haben viele Mac-User sehnlichst gewartet: Apple-Chef Tim Cook hat sich mit klaren Worten zur Mac-Desktop-Sparte bekannt und "großartige" neue Systeme versprochen. Desktops seien aufgrund ihrer herausragenden Performance, der großen Displays und Speicherkapazitäten sowie der vielfältigen Anschlüsse unverändert sehr wichtig für viele Personen, schrieb Cook in einer Mitteilung an Apple-Mitarbeiter.

Apple startet Auslieferung und Verkauf der AirPods

Apple hat heute mit der Auslieferung der AirPods begonnen. Zahlreiche Anwender in Australien und Neuseeland haben die drahtlosen, für macOS und iOS optimierten Kopfhörer bereits erhalten. In Europa werden Kunden, die die AirPods in Apples Online-Shop bestellt haben, ab dem morgigen Dienstag beliefert. Die AirPods lassen sich seit letzter Woche bestellen, aufgrund der anfangs begrenzten Stückzahlen bei gleichzeitig starker Nachfrage schnellten die Lieferzeiten allerdings sehr flott in die Höhe und liegen jetzt bei sechs Wochen.