Weitere Meldungen

Ticker: "Rogue One: A Star Wars Story" bei iTunes; Rabatt auf 256-GB-Stick; Telekom und Orange planen Siri-Konkurrenten

"Rogue One: A Star Wars Story" bei iTunes - der neueste Film aus der epischen Weltraumsaga ist ab sofort für 16,99 Euro (HD) im iTunes-Store erhältlich (Partnerlink). +++ Rabatt auf 256-GB-Stick - der USB-3.0-Stick des Herstellers SanDisk wird derzeit für 65,99 statt 86,99 Euro bei Amazon angeboten (Partnerlink). +++ Telekom und Orange planen Siri-Konkurrenten - die beiden Netzbetreiber arbeiten gemeinsam an einem Sprachassistenten namens Djingo, der mit Siri, Alexa, Google Assistant und Cortana konkurrieren soll. +++ Illustrierte Geschichte von iOS - der Stuttgarter Softwarehersteller fournova hat die Geschichte des Betriebssystems in Wort und Bild zusammengefasst (analog zur Historie von macOS).

Tipp: Winmail.dat-Dateien mit dem Mac öffnen

Wer sich häufig mit Windows-Anwendern austauscht, kennt die Problematik: im Posteingang landet gelegentlich eine E-Mail mit einer Datei namens winmail.dat im Anhang, die sich jedoch nicht öffnen lässt. Der Grund: manchmal sind Microsofts Windows-Mailer (Outlook, Exchange...) so konfiguriert, dass Attachements nicht mit dem gängigen MIME-Standard, sondern mit einem proprietären Microsoft-Format verschickt werden.

Updates zum Wochenende: coconutBattery, Civilization VI, Optics Pro, Nvidia-Treiber

Kurz vor dem Wochenende sind Updates für einige bekannte Softwarepakete erschienen. Beispielsweise liegt das beliebte Tool coconutBattery nun in der Version 3.6 vor, die die Prozessor- und Arbeitsspeicherauslastung reduziert und eine Option zum Ändern der Schriftart im Menü einführt.

OWC stellt externe Grafikkarte mit Thunderbolt-3-Anschluss vor

Der US-Zubehörhersteller Other World Computing (OWC) hat zur Fachmesse NAB 2017 in Las Vegas fünf neue Produkte mit der Thunderbolt-3-Schnittstelle angekündigt. Außerdem gab das Unternehmen bekannt, dass die Auslieferung des im Herbst 2016 angekündigten Thunderbolt-3-Docks in Kürze anlaufen wird.

Apple-TV-App für EyeTV-Netzwerkreceiver erschienen

Mit EyeTV Netstream 4C und EyeTV Netstream 4Sat lässt sich das Kabel- und Satellitenfernsehen per WLAN ins ganze Haus streamen. Beide Produkte sind mit jeweils vier Receivern für DCB-C bzw. DVB-S/DVB-S2 ausgestattet, dadurch können bis zu vier Geräte gleichzeitig unterschiedliche Programme empfangen.

Apple ermöglicht Einbetten von Live-Photos in Web-Seiten

Im Jahr 2015 hat Apple mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus die Funktion Live-Photos eingeführt. Sie nimmt auch die 1,5 Sekunden vor und nach dem eigentlichen Foto auf. Dadurch wird aus einem Standbild eine Momentaufnahme mit Bewegungen und Ton.

Update für WhatsApp: Siri kann jetzt Mitteilungen vorlesen

Die weitverbreitete Messaging- und Telefonie-Software WhatsApp liegt seit heute in der Version 2.17.20 vor (iOS-App-Store-Partnerlink). Wichtigste Neuerung: der Sprachassistent Siri kann nun eingegangene Nachrichten vorlesen ("Siri, lies mir meine neuen WhatsApp-Nachrichten vor"). Dazu wird mindestens das iOS 10.3 benötigt, außerdem muss Siri für WhatsApp in den Einstellungen freigeschaltet werden. Das Diktieren von WhatsApp-Nachrichten via Siri ist bereits seit längerer Zeit möglich.

Ticker: Rabatt auf MacBook Pro; Verschickte WhatsApp-Nachrichten löschen; Tropico 4 zum Sonderpreis

Rabatt auf MacBook Pro - Cyberport bietet das aktuelle 13,3-Zoll-Modell mit Touch-Bar und Touch-ID (2,9 GHz, acht GB RAM, SSD mit 256 GB, Iris Graphics 550) kurzzeitig für 1699 statt 1999 Euro an (Partnerlink). +++ Verschickte WhatsApp-Nachrichten löschen - mit einem bald erscheinenden Update sollen verschickte, aber vom Empfänger noch nicht gelesene Nachrichten gelöscht werden können, berichtet ein WhatsApp-Insider. Auch eine Bearbeitungsfunktion ist im Gespräch. +++ Tropico 4 zum Sonderpreis - die ab OS X Lion lauffähige Wirtschaftssimulation wird vorübergehend für 9,99 statt 19,99 Euro im Mac-App-Store angeboten (Partnerlink).

Adobe: Premiere Pro erhält Touch-Bar-Unterstützung und zusätzliche Audiowerkzeuge

Adobe hat die Verfügbarkeit von Premiere Pro CC 2017.1 bekannt gegeben. Das Update für die professionelle Videobearbeitungssoftware wartet mit mehreren Neuerungen auf, darunter Unterstützung für die Touch-Bar-Funktionsleiste der aktuellen MacBook-Pro-Generation, ein verbessertes Textwerkzeug basierend auf dem von Photoshop und After Effects bekannten Framework und Unterstützung für das HDR-Format HLG (Hybrid LOG Gamma).

Microsoft kündigt Nachfolger für Aufgabenverwaltung Wunderlist an

Microsoft hat mit To-Do einen Nachfolger für die bei vielen Anwendern beliebte Aufgabenverwaltung Wunderlist vorgestellt. Bei To-Do handelt es sich um eine Neuentwicklung mit Office-365-Integration, die stark an Wunderlist angelehnt ist.

Media Markt: Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet

Bei der Elektronikkette Media Markt ist zur Wochenmitte eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten angelaufen. Bis einschließlich Montag, den 24. April, gibt es in deutschen Media-Markt-Filialen zehn Prozent Nachlass beim Kauf von iTunes-Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro.

Browser-Pflichtdownload für ältere OS-X-Versionen: Mozilla veröffentlicht Firefox 45.9 ESR

Ein Hinweis für diejenigen Leserinnen und Leser, die noch immer mit den älteren Betriebssystemen OS X Snow Leopard, OS X Lion und OS X Mountain Lion unterwegs sind: Mozilla hat in dieser Woche Firefox 45.9 ESR zum Download bereitgestellt.

Update für Web-Browser Chrome erschienen: Touch-Bar-Unterstützung fehlt

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 58 zum Download bereitgestellt. Das Update verbessert die Kompatibilität mit Web-Seiten, erweitert die Unterstützung für Web-Standards und wartet mit Stabilitätsoptimierungen sowie Bug-Fixes auf.

Amazon: Neuer Fire TV Stick mit besserer Performance und Sprachfernbedienung jetzt verfügbar

Amazon hat den Fire TV Stick in einer verbesserten Version auf den Markt gebracht (Partnerlink). Wichtigste Neuerung: eine Sprachfernbedienung gehört nun serienmäßig zum Lieferumfang – Anbindung an den Sprachassistenten Alexa inklusive. Der neue Fire TV Stick kostet 39,99 Euro.

Ticker: Rabatt auf Pages-Vorlagen; Update für SeaMonkey kommt; Fritz!OS 6.83 schließt Sicherheitslücke

Rabatt auf Pages-Vorlagen - im Mac-App-Store wird ein Paket mit über 1400 beliebig anpassbaren Vorlagen aus 18 Kategorien für die Apple-Textverarbeitung Pages kurzzeitig für 1,99 statt 19,99 Euro angeboten (Partnerlink). +++ Update für SeaMonkey kommt - die Version 2.48 der Web-Suite befindet sich seit kurzem im Betatest und soll in den nächsten Wochen fertiggestellt werden. +++ Fritz!OS 6.83 schließt Sicherheitslücke - betroffen waren die Fritz!Box 7390, 7490 und 7580 mit Version 6.80/6.81. Die Schwachstelle ermöglichte in der Theorie die Übernahme eines Routers aus der Ferne, eine Gefahr in der Praxis habe jedoch nicht bestanden, so AVM. Dennoch sollten Nutzer der betroffenen Modelle das Update möglichst bald aufspielen.

Web-Browser: Firefox 53 steht zum Download bereit

Mozilla hat heute den Web-Browser Firefox in der Version 53 vorgelegt. Das Update wartet mit verschiedenen kleineren Verbesserungen auf. Beispielsweise wird die Medienwiedergabe in neuen Tabs nun erst dann gestartet, wenn der Tab sichtbar (d. h. im Vordergrund) ist.

LaCie: Thunderbolt-3-Speichersystem mit DisplayPort und Kartenslots

Die Seagate-Tochterfirma LaCie hat heute ein neues RAID-Speichersystem mit Thunderbolt-3-Schnittstelle angekündigt, das als Besonderheit über diverse Anschlussmöglichkeiten verfügt. Beispielsweise bietet es einen DisplayPort zum Betrieb eines Monitors mit bis zu 4K-Auflösung.

Strategiespiel Starcraft ab sofort kostenlos – und an Intel-Macs angepasst

Blizzard Entertainment hat, wie im vergangenen Monat versprochen, den im Jahr 1998 veröffentlichten Strategiespielklassiker Starcraft kostenlos zum Download bereitgestellt – inklusive der Erweiterung Brood War. Gleichzeitig hat das Unternehmen das Spiel auf die Version 1.18 aktualisiert, die Unterstützung für Intel-Macs und aktuelle Mac-Betriebssysteme einführt.

Oracle behebt Sicherheitslücken in Java – Unterstützung durch Browser-Hersteller schwindet

Der Softwarehersteller Oracle hat das "Java 8 Update 131" (Java SE Runtime Environment 8u131) veröffentlicht. Es schließt mehrere Sicherheitslücken, von denen einige als kritisch eingestuft werden, da sie Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode über manipulierte Java-Dateien ermöglichen. Java ist ein Auslaufmodell - vor kurzem hat ein weiterer Browser-Hersteller die Unterstützung für die Software eingestellt.

VirtualBox: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox ist in der Version 5.1.20 erschienen. Das Update behebt nach Angaben des Herstellers Oracle verschiedene Absturzursachen sowie weitere Fehler, die beispielsweise den Betrieb von Windows-Gastsystemen und die Benutzeroberfläche betreffen. VirtualBox steht unter einer Open-Source-Lizenz.

Ticker: Aus für Intel Developer Forum; Rabatt auf Ablenkungsdimmer HazeOver; Firefox 7.2 für iOS

Aus für Intel Developer Forum - der Prozessorhersteller will anstelle von großen Entwicklerkonferenzen künftig jedes Jahr mehrere kleinere, auf bestimmte Themen zugeschnittene Events nutzen, um über neue Technologien und Entwicklungen zu informieren. +++ Rabatt auf Ablenkungsdimmer HazeOver - das ab OS X 10.9 lauffähige Tool ist kurzzeitig für 1,99 statt 4,99 Euro zu haben (Mac-App-Store-Partnerlink). Es hebt Vordergrundfenster hervor, indem der Hintergrund abgedunkelt wird. +++ Firefox 7.2 für iOS - das Browser-Update bietet nicht näher beschriebene Stabilitätsoptimierungen und Bug-Fixes (iOS-App-Store-Partnerlink). Die App synchronisiert sich mit der Mac-Version von Firefox (Lesezeichen, Chronik, Tabs).

Google Earth erhält geführte Touren und verbesserten 3D-Modus

Wenige Tage vor dem diesjährigen Earth Day (Tag der Erde) hat Google seinem virtuellen Globus zahlreiche Neuerungen spendiert. Google Earth bietet nun geführte, interaktive Touren, mit der mehrere Regionen des Planeten erkunden werden können.

Mac-Version von Strategiespiel "Total War: Warhammer" ist da

Feral Interactive hat heute den Startschuss für die vor mehreren Monaten angekündigte Mac-Version von "Total War: Warhammer" gegeben. Sie ist zum Preis von 59,99 Euro bei Steam oder für 49,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. An dem Strategiespiel interessierte Mac-Nutzer sollten vor dem Kauf unbedingt die Angaben zu den Systemanforderungen beachten.

Bericht: Apple TV soll Mehrbenutzerverwaltung und Bild-in-Bild-Funktion erhalten

Apple arbeitet neuesten Gerüchten zufolge an zwei gewichtigen Verbesserungen für seine Set-top-Box. Demnach sollen mit dem tvOS 11 sowohl eine Mehrbenutzerverwaltung als auch eine Bild-in-Bild-Funktion Einzug auf Apple TV halten.

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf Finanzverwaltung Money Pro und Notizverwaltung Cloud Outliner 2 Pro

Die Finanzverwaltung Money Pro wird im Mac-App-Store (Partnerlink) kurzzeitig mit einem hohen Rabatt angeboten – für 2,99 statt 29,99 Euro. Mit Money Pro können Anwender den Überblick über Kontostände, Einkünfte und Ausgaben behalten. Die ab OS X Yosemite lauffähige Software ist für die private Nutzung ausgelegt und erhält regelmäßig Updates mit Funktionserweiterungen und Fehlerkorrekturen. Auch die iOS-Version gibt es günstiger.

Apple kürt Arcade-Racer Hyperburner zur Gratis-App der Woche

Jede Woche verschenkt Apple eine App für iPhone, iPad und iPod touch. Diesmal hat das kalifornische Unternehmen den Arcade-Racer Hyperburner (iOS-App-Store-Partnerlink) zur Gratis-App der Woche erkoren. In Hyperburner steuert der Spieler ein schnelles Raumschiff, das Hindernissen ausweichen muss.

Update für kostenlose Fotobearbeitungssoftware darktable

Die Open-Source-Fotosoftware darktable liegt seit kurzem in der Version 2.2.4 für den Mac vor. Das Update erweitert die Unterstützung für Kamera-Rohdaten und behebt mehrere Fehler, die unter anderem die Verarbeitung von DNG-Dateien, die Benutzeroberfläche und die OpenCL-Hardwarebeschleunigung betreffen.

Ticker: Rabatt auf iPhone-Speicherstick; Aus iTunes Podcasts wird Apple Podcasts; Verbesserungen für Google Earth

Rabatt auf iPhone-Speicherstick - das Produkt des Herstellers Omars mit 64 GB Kapazität ist bei Amazon derzeit für 46,99 statt 99,99 Euro erhältlich (Partnerlink). Der Stick lässt sich auch mit iPad und iPod touch verwenden und bietet neben einem Lighnting- auch einen USB-A-Port für den einfachen Datentransfer mit dem Mac. Zur Nutzung wird die mit iOS 10 kompatible App WitStick (iOS-App-Store-Partnerlink) benötigt. +++ Aus iTunes Podcasts wird Apple Podcasts - die Umbenennung folgt dem Beispiel von Diensten wie Apple Music oder Apple Pay. Apple will seine Anstrengungen in dem Bereich verstärken. +++ Verbesserungen für Google Earth - am 18. April will Google Neuerungen für seinen Kartendienst verkünden.

Qnap: High-End-Netzwerkspeichersystem mit Thunderbolt-3-Schnittstelle

Qnap hat ein neues High-End-Netzwerkspeichersystem für Unternehmen und Bildungseinrichtungen vorgestellt, das für große Datenmengen ausgelegt ist, die flexible Datenfreigabe ermöglicht und über eine reichhaltige Ausstattung verfügt. Es ist mit acht Einschüben für 3,5-Zoll-Festplatten, vier Slots für 2,5-Zoll-SSD-Laufwerke und zwei M.2-SSD-Steckplätzen ausgerüstet.

Google-Anbindung für Outlook 2016: Microsoft stellt öffentliche Betaversion zum Download bereit

Im März hat Microsoft eine Vorabfassung von Outlook 2016 veröffentlicht, die Anbindung an die Kalender- und Kontaktverwaltung von Google einführt. Nachdem diese bislang nur Office-365-Abonnenten zur Verfügung stand, hat der Hersteller den Betatest nun ausgeweitet.