Montag, 29. Mai 2017
Top-News

Sonnet: Neue Hardware ermöglicht Betrieb externer Grafikkarten am Mac

Zu den aufstrebenden Segmenten im Mac-Markt gehören externe Grafikkarten (eGPU). Während die meisten Macs in der Regel über ausreichend Prozessorkapazität verfügen, mangelt es häufig an Grafikpower, da Apple in vielen Modellen auf Intel-Grafikchips setzt. Diese haben zwar in den letzten Jahren erhebliche Performancesprünge gemacht, für anspruchsvolle 3D-Anwendungen und –Spiele führt an Nvidia- oder AMD-Grafikkarten aber weiter kein Weg vorbei.

Verlosung: 3x Vollversion von DTP-Software QuarkXPress 2017 zu gewinnen

Zu den Urgesteinen im Mac-Markt zählt unbestritten QuarkXPress. Die erstmalig im Jahr 1987 erschienene Software ist ein Wegbereiter der digitalen Revolution im Publikationswesen. Auch heute ist QuarkXPress aus dem Publishing-Sektor nicht wegzudenken – egal ob es um klassische gedruckte Erzeugnisse, digitale Bücher und Magazine oder Inhalte fürs Web geht. In diesen Tagen schickt Quark die 2017er Version seiner Software ins Rennen, die als wichtigste Neuerung Bildbearbeitungsfunktionen bietet. Zusammen mit dem Hersteller verlost MacGadget drei Vollversionen von QuarkXPress 2017.

ProSaldo
Weitere Meldungen

Neue Videos: Apple setzt iPhone-Werbekampagne fort

Während in den USA heute der Feiertag Memorial Day begangen wird, setzt Apple die neue iPhone-Werbekampagne fort. Unter dem Motto "Life is easier on iPhone" sollen Android-Nutzer zum Umstieg auf das Apple-Smartphone bewegt werden. Dazu hat das Unternehmen nun drei neue Videos veröffentlicht.

Belkin kündigt HomeKit-Unterstützung für Wemo-Produktreihe an

Die Unterstützung für Apples HomeKit-Technik wächst weiter. Nachdem in der letzten Woche der Möbelriese Ikea angekündigt hat, sein intelligentes Beleuchtungssystem TRÅDFRI mit HomeKit-Anbindung auszustatten, legt nun Belkin nach.

FaceTime- und iMessage-Aktivierung: Probleme in den Netzen von Telekom und O2

In den deutschen Mobilfunknetzen von Telekom und O2 kommt es momentan zu Problemen bei der Aktivierung von FaceTime und iMessage mit einem iPhone. Seit Sonntag klappt bei vielen Usern die Freischaltung der beiden Apple-Dienste nicht.

Promo Datentechnik + Systemberatung GmbH

iTunes-Store-Karten: Rabatt bei Netto, Bonusguthaben bei HIT

In dieser Woche laufen nicht nur bei der Drogerie Rossmann, sondern auch bei den Supermarktketten Netto und HIT Sonderaktionen für iTunes-Store-Guthabenkarten. Bei Netto Marken-Discount gibt es zehn Prozent Rabatt auf die 25-Euro- und die 50-Euro-iTunes-Karte. Außerdem erhalten Besitzer einer DeutschlandCard bis zu 250 Zusatzpunkte, mit denen an der Kasse Geld gespart werden kann. Das Angebot gilt bis zum 03. Juni.

Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2017: Kostenloses Mac-Programm ermöglicht Zugriff auf Livestreams und Videos

In einer Woche beginnt in San Jose die diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz. Aufgrund des sehr begrenzten Platzangebots ist der Computerkonzern vor längerer Zeit dazu übergegangen, Livestreams sowie Aufzeichnungen der technischen Sessions anzubieten, um allen Programmierern einen Zugang zu den Inhalten zu ermöglichen. Zum Abruf dieser Inhalte gibt es bekanntlich Apples WWDC-App (iOS-App-Store-Partnerlink). Diese ist allerdings nur auf iPhone, iPad und iPod touch lauffähig, Mac-Anwender gehen leer aus. Ein Gratis-Tool füllt diese Lücke.

Rossmann: 15 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten

Die Drogeriemarktkette Rossmann hat heute eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum Freitag, den 02. Juni, gibt es in allen Rossmann-Filialen beim Kauf von iTunes-Store-Karten 15 Prozent Bonusguthaben gratis dazu. Bei der 25-Euro-Karte sind es 3,75 Euro kostenloses iTunes-Guthaben, bei der 50-Euro-Karte 7,50 Euro.

DeskTop Organisation
Freitag, 26. Mai 2017
Top-News

WWDC 2017: Apple bestätigt Keynote-Livestream

Apple wird die traditionelle Keynote zur Eröffnung der Entwicklerkonferenz WWDC auch in diesem Jahr als Livestream ins Internet übertragen. Dazu hat das Unternehmen eine Sonderseite freigeschaltet, die den Abruf des Streams per Web-Browser ermöglicht.

Final Cut Pro X: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Im April gab Apple Zahlen zur Nutzerbasis von Final Cut Pro X bekannt. Demnach hat die High-End-Videobearbeitungssoftware inzwischen zwei Millionen Anwender. Nun haben die Kalifornier Produktpflege betrieben - mit einem Update auf die Programmversion 10.3.4.

Apple: Update für Videobearbeitungssoftware iMovie

Apple hat die Videobearbeitungssoftware iMovie in der Version 10.1.6 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update verbessert die Stabilität beim Aktualisieren von Mediatheken, die mit älteren Versionen des Programms erstellt wurden. Außerdem wurde ein Problem behoben, durch das die Lautstärke von Clips nach Übergängen gesenkt wurde.

Apple stellt Firmware-Update für AirPods zum Download bereit – Liefersituation unverändert

Apple hat am gestrigen Feiertag ein Firmware-Update für die neuen Bluetooth-Ohrhörer AirPods veröffentlicht. Die Version 3.7.2 wartet mit Leistungsoptimierungen sowie nicht näher beschriebenen Fehlerkorrekturen auf. Der Hersteller verteilt das Update automatisch.

Weitere Meldungen

Ticker: Rabatt auf 2-TB-Festplatte; Sid Meier's Railroads an macOS Sierra angepasst; Neues Swift-Lernmaterial

Rabatt auf 2-TB-Festplatte - Amazon bietet die Seagate Expansion Portable mit USB-3.0-Anschluss kurzzeitig für 69 statt 104,99 Euro an (Partnerlink). Sie wiegt nur 170 Gramm, benötigt kein Netzteil und kann für den Betrieb am Mac per Festplattendienstprogramm umformatiert werden. +++ Sid Meier's Railroads an macOS Sierra angepasst - die Simulation lässt sich nun problemlos unter dem aktuellen Betriebssystem spielen und ist für macOS außerdem auf Steam erschienen, wo sie vorübergehend für 2,49 Euro zu haben ist. Für die Mac-App-Store-Version gibt es ein kostenfreies Update. +++ Neues Swift-Lernmaterial - Apple bietet den englischsprachigen Kurs "App Development with Swift" kostenlos zum Download an.

TripMode 2.0: Beliebige Mac-Apps für das mobile Internet sperren und Datenvolumen sparen

Die Schweizer Entwickler Ludovic Léger, David Dudok de Wit und Pierre Guiol haben die Verfügbarkeit von TripMode 2.0 bekannt gegeben. TripMode hilft bei der Reduzierung des mobilen Datenvolumens, indem beliebige Mac-Programme für das mobile Internet gesperrt werden können.

Bundle mit Mac-Software: 12 aus 62 Apps wählen, 20 Dollar zahlen

BundleHunt hat den Startschuss für ein neues Bundle mit Mac-Software (Partnerlink) gegeben. Statt einer vorgegebenen Auswahl kann sich der Anwender das Bundle selbst zusammenstellen. Aus 62 Programmen lassen sich zwölf auswählen, der Gesamtpreis beträgt 19,99 US-Dollar (umgerechnet knapp 18 Euro). Zur Auswahl stehen unter anderem Toast Express (Brenn- und Authoringsoftware), Commander One Pro (Dateimanager) und Paperless (Dokumentenverwaltung).

Hoher Rabatt auf CloudMounter: Online-Speicherdienste als lokale Laufwerke einbinden

Im Mac-App-Store wird das Programm CloudMounter (Partnerlink) vorübergehend mit einem hohen Rabatt angeboten: für 2,29 statt 32,99 Euro. Mit der ab OS X Yosemite lauffähigen Software lassen sich Online-Speicherdienste als lokale Laufwerke im Finder einbinden.

Apple verschenkt Puzzler "klocki" für iPhone und iPad

Apple hat "klocki" (iOS-App-Store-Partnerlink) zur Gratis-App der Woche gekürt. Der minimalistische Puzzler für iPhone, iPad und iPod touch erhält im Durchschnitt sehr positive Bewertungen von den Nutzern und empfiehlt sich als Spiel für zwischendurch.

Adobe: Updates für Photoshop Lightroom und Camera-Raw-Plugin

Adobe hat Photoshop Lightroom 6.10.1 und Photoshop Lightroom CC 2015.10.1 veröffentlicht. Die Updates ergänzen Rohdaten-Unterstützung (RAW) für die Digitalkameras Panasonic Lumix DC-ZS70 und Sony A9. Außerdem wurde die Kompatibilität mit Fotos, die mit bestimmten Fujifilm- und Hasselblad-Kameras aufgenommen wurden, verbessert.

Belkin: Thunderbolt-3-Dock wird ab Mitte Juni ausgeliefert

Der Hardwarehersteller Belkin will Mitte nächsten Monats mit der Auslieferung seines im Oktober 2016 angekündigten Thunderbolt-3-Docks beginnen. Außerdem gab Belkin den endgültigen Preis bekannt, er beträgt 349,99 Euro. Das "Thunderbolt 3 Express Dock HD" ist mit neun Schnittstellen ausgestattet.

Zum Nachrichtenarchiv...