Apple: iLife '11 ab sofort verfügbar

20. Okt 2010 22:00 Uhr - sw

Apple hat heute den Startschuss für die neue Multimedia-Suite iLife '11 gegeben. Sie ist ab sofort zum Preis von 49 Euro bzw. 59 Franken im Handel erhältlich und wird vorinstalliert mit neuen Macs geliefert. iLife '11 setzt einen Intel-Prozessor mit Mac OS X 10.6.3 oder neuer voraus. Bedeutende Neuerungen seien in iPhoto, iMovie und GarageBand implementiert worden, so Apple.

Dazu Apple: "iPhoto '11 bietet atemberaubende neue Vollbildmodi, die das brillante Display des Macs zum Durchstöbern, Bearbeiten und Präsentieren von Fotos nutzen. Das Teilen von Fotos war noch nie so einfach wie in iPhoto '11 - egal, ob man die Bilder via E-Mail versendet und dabei auf eine der acht Vorlagen zurückgreift, sie mittels eines einzigen Mausklicks auf die eigene Facebook-Pinnwand hochlädt oder sie im Vollbildmodus im Rahmen einer der 12 professionell gestalteten Diashows abspielt. iPhoto '11 verfolgt einen völlig neuen Ansatz für das Gestalten von Büchern und Karten mit einer eleganten Karussell-Benutzeroberfläche, einer intelligenten Layout-Funktion für Bücher und einem Bücherregal, das alle eigenen Projekte anzeigt. Bei den neuen Letterpress-Karten kann man Fotos und Text mit vorgeprägten Designs kombinieren und somit einzigartige Hochzeitseinladungen, Geburtsanzeigen, Urlaubsgrüße und vieles mehr gestalten.

iLife '11

iLife '11: Viele Neuerungen in iPhoto, iMovie und GarageBand
Foto: Apple


iMovie '11 ermöglicht es, eigene Videos in packende Filmtrailer wie aus Hollywood zu verwandeln. Diese bereiten nicht nur beim Zusehen Vergnügen, sondern es macht auch Spaß sie mit anderen zu teilen. Es stehen 15 verschiedene Genres darunter Abenteuer, Romantische Komödie und Drama zur Auswahl und jede Gattung zeichnet sich durch individuelle, einzigartige Titel, Grafiken und filmische Soundtracks aus. Leistungsstarke neue Werkzeuge vereinfachen das selektive Angleichen von Lautstärken und das Hinzufügen raffinierter visueller Effekte wie 'Letztes Bild mit Blitz, dann halten', 'Instant Replay' und 'Jump Cuts' mittels eines einzigen Mausklicks. 'Personensuche' analysiert Videos und markiert die Abschnitte in denen Gesichter zu sehen sind, so dass man schnell die perfekten Clips für den Trailer oder Film findet. iMovie '11 stellt außerdem neue aufregende Themen zur Verfügung, mit denen man Videos das Aussehen professioneller Nachrichten- oder Sportsendungen verleihen kann.

GarageBand '11 bietet zwei neue Optionen das Timing der Aufnahmen zu korrigieren oder zu ändern. Flex Time ermöglicht das 'Bewegen', 'Strecken' und 'Kürzen' einzelner Noten. Man klickt nur auf den Bereich der Audio-Wellenform, der geändert werden soll, die restliche Aufnahme wird nicht verändert. Mit 'Groove Matching' kann jeder Track als 'Groove Track' bestimmt werden - alle anderen Spuren werden augenblicklich dem rhythmischen Gefühl des Groove Tracks angepasst. GarageBand '11 umfasst sieben authentisch klingende neue Gitarrenverstärker, fünf tolle neue Stompbox-Effekte und 22 neue Grundübungen für Klavier und Gitarre. Die neue "Wie gut habe ich gespielt?"-Funktion hört zu, während man mit jedweder Übungseinheit mitspielt. Durch das Hervorheben von Fehlern und die Nachverfolgung der Fortschritte hilft sie dabei ein besserer Musiker zu werden."

Wer nach dem 01. Oktober 2010 einen Mac, der nicht mit iLife '11 geliefert wurde, gekauft hat, kann iLife '11 für 7,95 Euro bzw. zehn Franken bei Apple bestellten. Details dazu finden sich auf dieser Web-Seite (Link für die Schweiz).

Eine Familienzlizenz von iLife '11 ist für 79 Euro bzw. 99 Franken zu haben. Sie erlaubt die Installation des Softwarepakets auf maximal fünf Macs innerhalb eines Haushalts.

Kommentare

Konnte die Apple-Veranstaltung leider nicht live verfolgen. Offensichtlich gibt es aber umfassende Änderungen bei der neuen Version von iLife. Über iWeb konnte ich aber nichts Neues in den Ankündigungen finden. Deswegen die Frage:

Hat Steve Jobs eigentlich auch Verbesserungen für iWeb angekündigt?

Grüße
Jürgen Ponath

Wahrscheinlich, da Apple in den Systemvoraussetzungen OS X 10.6.3 verlangt.