Apple startet Akku-Austauschprogramm für iPhone 6s

21. Nov 2016 10:00 Uhr - Redaktion

Apple hat ein Akku-Austauschprogramm für das iPhone 6s aufgelegt. Nach Herstellerangaben können sich zwischen September und Oktober 2015 produzierte Geräte plötzlich abschalten. Die Ursache für das Problem liegt in einem fehlerhaften Akku, den Apple bei betroffenen Geräten auch nach Ablauf der Garantie im Rahmen des Programms kostenfrei tauscht.


iPhone 6s

iPhone 6s: Apple tauscht Akku bei einigen Geräten.
Foto: Apple.



Nutzer eines von der Problematik betroffenen iPhone 6s können das Smartphone zu einem Apple-Ladengeschäft oder einem autorisierten Apple-Service-Provider bringen, um dort eine Überprüfung und – falls das Gerät vom Programm abgedeckt wird – einen kostenlosen Akkutausch zu veranlassen. Apple weist explizit darauf hin, dass es sich dabei nicht um ein Sicherheitsproblem handelt. Bevor das iPhone 6s abgegeben wird, sollte ein vollständiges Backup via iTunes oder iCloud angelegt werden.

Apple kann die Reparatur auf das Land beschränken, in dem das iPhone 6s ursprünglich gekauft wurde. Für im europäischen Wirtschaftsraum (EWR) erworbene Geräte ist der Service in allen EWR-Mitgliedsstaaten verfügbar. Das Austauschprogramm läuft weltweit und ist auf drei Jahre nach dem Kauf des Smartphones befristet.

Erst vor wenigen Tagen hat Apple ein Multi-Touch-Reparaturprogramm für das iPhone 6 Plus gestartet (mehr dazu hier).

Nachtrag (28. November): Akku-Austauschprogramm für iPhone 6s: Seriennummer prüfen.

2. Nachtrag (02. Dezember): Akkutausch beim iPhone 6s: Apple ermöglicht jetzt Prüfung der Seriennummer.