iTunes 8.0 und iPhone-Software 2.1

09. Sep 2008 21:00 Uhr - sw

Neben dem iPod nano der vierten Generation und einem überarbeiteten iPod touch präsentierte Apple heute auch neue Software. iTunes 8.0 sowie QuickTime 7.5.5 stehen ab sofort kostenlos zum Download bereit, die iPhone-Software 2.1 folgt am Freitag.

Wichtigste Neuerung in iTunes 8.0 ist eine Funktion namens Genius. Nach dem Auswählen eines beliebigen Songs erstellt Genius automatisch eine neue Wiedergabeliste mit stilistisch dazu passenden Liedern aus der eigenen Musikbibliothek. Dazu gibt es eine Sidebar an der rechten Seite, die passende Musiktitel im iTunes Store vorschlägt, die der Anwender noch nicht besitzt. Genius-Wiedergabelisten lassen sich auch unterwegs auf iPod und iPhone erstellen.

"Wenn man die neue Genius Funktion in iTunes 8 aufruft, werden anonym Informationen über die eigene Musikbibliothek an den iTunes Store gesendet. Dort werden diese Informationen mit den anonym gesammelten Informationen von Millionen von anderen iTunes Nutzern kombiniert. Dies funktioniert mittels von Apple entwickelten Algorithmen. Die speziell auf die eigene Musikbibliothek zugeschnittenen Ergebnisse von Genius werden zurück an den eigenen Computer gesendet und ermöglichen es so, eigene Genius Wiedergabelisten in iTunes und auf den iPods zu erstellen, sogar dann, wenn diese nicht mit dem Internet verbunden sind", so Apple.

iTunes 8.0
iTunes 8.0 empfiehlt Anwendern passende Musik


iTunes 8.0 bringt zudem einen neuen, spektakulären Visualizer, eine Gitterdarstellung für Alben, Filme, Hörbücher und Podcasts, volle Unterstützung für den in Mac OS X integrierten Screenreader VoiceOver sowie Unterstützung für hoch auflösende Fernsehserien mit. TV-Serien in HD-Qualität gibt es derzeit aber nur in den USA.

iTunes 8.0 setzt Mac OS X 10.4.9 oder neuer bzw. Windows XP/Vista voraus, steht hier zum Download bereit und bietet auch zwei sicherheitsrelevante Verbesserungen.

NBC Universal kehrt zum iTunes Store zurück

Apple vermeldet zudem die Rückkehr des Fernsehsenders NBC in den iTunes Store. Beide Seiten hatten sich im Sommer 2007 wegen unterschiedlicher Ansichten nicht auf eine Verlängerung des Vertriebsabkommens einigen können. Daraufhin verschwanden NBC-Serien aus dem iTunes Store. Diese Differenzen sind nun ausgeräumt und TV-Shows von NBC können nun wieder im iTunes Store gekauft werden, derzeit jedoch nur in den USA.

Betriebssystem 2.1 für iPhone und iPod touch

Am Freitag, den 12. September, soll die Softwareversion 2.1 für iPhone und iPod touch erscheinen. Laut Apple bietet sie viele Bug-Fixes, eine verlängerte Akkulaufzeit, weniger Gesprächsabbrüche, eine bessere Stabilität und beschleunigte Backups. Auch die Genius-Funktion von iTunes 8.0 dürfte Einzug halten. Es handelt sich dabei um ein kostenfreies Update. Wer allerdings noch einen iPod touch mit Version 1.x nutzt, muss 7,99 Euro zahlen, um auf das Betriebssystem 2.1 zu wechseln.

Nachtrag (10.09.): Die Softwareversion 2.1 für den iPod touch ist bereits jetzt verfügbar.

Apple gab ferner bekannt, dass im App Store inzwischen mehr als 3000 Softwaretitel für iPhone und iPod touch verfügbar sind. 600 davon sind kostenlos. Seit dem Start des App Store am 11. Juli habe man über 100 Millionen Downloads verzeichnet, so das Unternehmen.

QuickTime 7.5.5 und FrontRow 2.1.6

Per Software-Aktualisierung steht QuickTime 7.5.5 zum Download bereit. "QuickTime 7.5.5 verbessert die Zuverlässigkeit, die Programmkompatibilität sowie die Sicherheit des Programms", teilte Apple mit. QuickTime 7.5.5 ist für Mac OS X 10.4.9 oder neuer, Mac OS X 10.5.x sowie Windows XP/Vista verfügbar. QuickTime beseitigt insgesamt neun Sicherheitslücken, Details dazu hier.

Nach der Installation von QuickTime 7.5.5 taucht unter "Leopard" FrontRow 2.1.6 in der Software-Aktualisierung auf. FrontRow 2.1.6 bietet verbesserte Kompatibilität mit iTunes 8.0 und verschiedene Bug-Fixes.

Kommentare

Ach ne doch nicht. Schade: The complete Beatles new in iTunes 8 mit einem eigenen iPod.
Dann wäre der weltweite Siegeszug für iTunes und iPods geschafft. Schade.......
Aber die Welt besteht ja erstmal nur aus den USA.