Steve Jobs äußert sich zu Gesundheitszustand

Mit einer öffentlichen Erklärung will Apple-Chef Steve Jobs die anhaltenden Spekulationen um seinen Gesundheitszustand beenden. Wie aus der heute veröffentlichten Stellungnahme hervorgeht, waren es tatsächlich gesundheitliche Gründe, die Jobs dazu bewogen haben, auf der diesjährigen Macworld Expo keine Eröffnungsrede zu halten und stattdessen Apple-Marketingchef Phil Schiller als Ersatzmann zu schicken. Jobs' Krebserkrankung, die im Jahr 2004 erfolgreich therapiert wurde, ist allerdings nicht erneut ausgebrochen. Stattdessen machen dem Apple-Mitbegründer Gewichtsprobleme zu schaffen.

"Wie viele von Ihnen wissen, habe ich im Jahr 2008 ständig an Gewicht verloren. Der Grund dafür war für mich und meine Ärzte ein Rätsel", schreibt Jobs. Er habe sich daher vor einigen Wochen dazu entschlossen, alles daran zu setzen, die Ursache für die Gewichtsabnahme herauszufinden und diese rückgängig zu machen, begründet Jobs seine Keynote-Steve JobsAbsage für die Macworld Expo. "Glücklicherweise haben die Ärzte nach weiteren Tests die wahrscheinliche Ursache gefunden." Demnach handelt es sich um eine Störung in seinem Hormonhaushalt, die sich sehr einfach beheben lässt. Er habe bereits mit der Behandlung begonnen, so Jobs weiter. Allerdings werde es nach Einschätzung der Ärzte bis Ende des Frühjahrs dauern, bis Jobs wieder sein altes Gewicht erreicht habe.

Jobs bleibt während der Behandlung weiter CEO von Apple. Unterstützung erhält er vom Aufsichtsrat des Computerkonzerns, der ihm in einer Erklärung vollstes Vertrauen ausgesprochen hat.

Nachfolgend die Erklärung von Steve Jobs im Originalwortlaut:

"Dear Apple Community,

For the first time in a decade, I’m getting to spend the holiday season with my family, rather than intensely preparing for a Macworld keynote.

Unfortunately, my decision to have Phil deliver the Macworld keynote set off another flurry of rumors about my health, with some even publishing stories of me on my deathbed.

I’ve decided to share something very personal with the Apple community so that we can all relax and enjoy the show tomorrow.

As many of you know, I have been losing weight throughout 2008. The reason has been a mystery to me and my doctors. A few weeks ago, I decided that getting to the root cause of this and reversing it needed to become my #1 priority.

Fortunately, after further testing, my doctors think they have found the cause—a hormone imbalance that has been “robbing” me of the proteins my body needs to be healthy. Sophisticated blood tests have confirmed this diagnosis.

The remedy for this nutritional problem is relatively simple and straightforward, and I’ve already begun treatment. But, just like I didn’t lose this much weight and body mass in a week or a month, my doctors expect it will take me until late this Spring to regain it. I will continue as Apple’s CEO during my recovery.

I have given more than my all to Apple for the past 11 years now. I will be the first one to step up and tell our Board of Directors if I can no longer continue to fulfill my duties as Apple’s CEO. I hope the Apple community will support me in my recovery and know that I will always put what is best for Apple first.

So now I’ve said more than I wanted to say, and all that I am going to say, about this.

Steve"