Apple kündigt Xcode 6 und neue Programmiersprache Swift an

Apple führt mit der Entwicklungsumgebung Xcode 6, die seit heute als Betaversion vorliegt, die Programmiersprache Swift ein. Swift soll gegenüber Objective-C einfacher zu erlernen aber zugleich leistungsstärker sein. Ebenfalls neu in Xcode 6 sind Tools für Performance-Tests, Live-Rendering von Oberflächenänderungen im Interface-Builder sowie Verbesserungen für Debugging und Lokalisierungen.

"Swift ist eine leistungsstarke neue Programmiersprache für iOS und OS X, die es Entwicklern so einfach wie nie zuvor macht unglaubliche Apps zu erstellen. Entwickelt für Cocoa und Cocoa Touch, kombiniert Swift die Leistung und Effizienz von kompilierten Sprachen mit der Einfachheit und Interaktivität populärer Skriptsprachen. Durch sein Design verhilft Swift den Entwicklern, sicherere und zuverlässigere Codes zu schreiben, indem es ganze Kategorien üblicher Programmierfehler eliminiert. Da es neben Objective-C Code besteht, können Entwickler ganz einfach Swift in ihre bestehenden Apps integrieren. Xcode Playgrounds machen das Schreiben eines Swift Codes unglaublich interaktiv, indem sie augenblicklich die Ausgabe des Swift Code anzeigen", so Apple.

Das finale Xcode 6 wird für den Herbst erwartet. Ein kostenloses E-Book zu Swift steht im iBooks-Store (Partnerlink) zum Download bereit. Es liegt in englischer Sprache vor und hat rund 500 Seiten.

Ergänzungen:

05. Juni: Apple: Arbeit an Swift begann vor vier Jahren.