Microsoft kündigt Verbesserungen für Office 2016 an

04. Mai 2016 15:00 Uhr - Redaktion

Microsoft hat Details zum Mai-Update für die Bürosoftware Office 2016 bekannt gegeben. Demnach erhält Outlook weitere Funktionen für die Formatierung von E-Mails (darunter Verkleinerung von Bildern sowie zusätzliche Schriften, Listentypen und Farben), während in PowerPoint die Unterstützung für Videos mit mehreren Audiospuren und Untertitelformaten verbessert wurde.


Office 2016

Office 2016: Mai-Update als Vorabfassung verfügbar.
Bild: Microsoft.



Neu in OneNote sind Benachrichtigungen für gemeinsam genutzte Notizen. Nach Word, Excel und PowerPoint hat nun auch Outlook Unterstützung für die Sprachen Arabisch und Hebräisch erhalten (inklusive Rechts-nach-Links-Eingabe). Darüber hinaus hat Microsoft Stabilitätsoptimierungen und Fehlerkorrekturen in Office 2016 vorgenommen.

Das Mai-Update für Office 2016 steht als Vorabfassung für Teilnehmer des Office-Insider-Programms zum Download bereit. Dazu muss in Microsoft AutoUpdate die Funktion "Nehmen Sie am Office Insider-Programm teil, um früh Zugriff auf neue Versionen zu erhalten" eingeschaltet werden (erfordert ein Office-365-Abonnement). Das finale Mai-Update erscheint in zwei bis drei Wochen sowohl für die Miet- als auch auch für die Kaufversion von Office 2016.

Kommentare

Haben Sie das Programm von Skretch neu geschrieben. Das MS Office (auf Mac, in Gegensatz zu Windows) ist seit 1998 unbrauchbar. Ich bin der glücklicher Benutzer von einer der OpenOffice Varianten "NeoOffice".

Vermutlich ist MS gar nicht interessiert endlich mal eine vernünftiges und lauffähiges Programm zu erstellen. Dann haben Sie ein Grund der Kunde zu empfehlen doch auf Windows zu wechseln!

Beanstandungen (auf Mac)
- Unbrauchbare Rechtschreibung in Deutsche Sprache
- unkontrollierbares verhalten auf Netzlaufwerken (AFP, SMB)

[quote=Gerard_Dirks]
Beanstandungen (auf Mac)
- Unbrauchbare Rechtschreibung in Deutsche Sprache
- unkontrollierbares verhalten auf Netzlaufwerken (AFP, SMB)[/quote]

Ergaänzung: Völlig inakzeptable Ladezeiten von Office 2016 auf älteren Macs ohne SSD. Bis der aufgeblasene Mist endlich in den RAM geladen ist, ist der Kaffee fertig gekocht.

Vermutlich wollen sie lieber ihr "Office 365" pushen.

…bin ich mit Apples Pages und Numbers wunschlos glücklich!
Deshalb würde ich mir Office auch nur holen, wenn ich Kompatibilität mit Windows bräuchte. Gott sei Dank brauche ich das aber nicht. Gut so!

-------
Go Mac – the computer with a smile!

Ich kann meine Rundmails damit perfekt senden an meine Kunden. Und es läuft auch flüssig auf einem MacMini noch ohne SSD.