Pixelmator 3.5 mit verbesserten Auswahlwerkzeugen und Retusche-Erweiterung für Fotos-App ist da

Die Bildbearbeitungssoftware Pixelmator liegt ab sofort in der Version 3.5 vor (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update führt zwei neue Auswahlwerkzeuge ein. Das "Quick Selection Tool" soll selbst schwierige Bereiche mit nur einem einzigen Pinselstrich markieren können, während das "Magnetic Selection Tool" nach Herstellerangaben Markierungen automatisch an Kanten anlegt.



Pixelmator 3.5 bietet eine neue Erweiterung für die Fotos-App von OS X, die die Retusche-Werkzeuge von Pixelmator in dem Apple-Programm zur Verfügung stellt. Zu den weiteren Neuerungen in Pixelmator 3.5 gehören Leistungsoptimierungen für OS X El Capitan, Stabilitätsverbesserungen sowie zahlreiche Fehlerkorrekturen. Beispielsweise wurden Darstellungsprobleme auf Macs mit Retina-Display behoben, ebenso Probleme mit dem Öffnen von Photoshop-Dateien.



Pixelmator 3.5 setzt mindestens OS X 10.9.5 voraus und kostet 29,99 Euro. Das Update von der Version 3.x ist kostenlos. Das Programm liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor. Eine Demoversion steht zum Download (48 MB, mehrsprachig) bereit. Nähere Informationen zu den Neuerungen in Pixelmator 3.5 sind auf dieser Web-Seite zu finden.