Nintendo legt Spielkonsolen-Klassiker neu auf

11. Nov 2016 15:30 Uhr - sw

In den 80er Jahren sorgte Nintendo mit der Acht-Bit-Konsole NES für Aufsehen im damals noch jungen Spielemarkt. Nun hat das japanische Unternehmen eine Neuauflage der NES für Retro-Gamer auf den Markt gebracht.

Die "Nintendo Classic Mini" ist seit heute im Handel erhältlich, allerdings vielerorts inzwischen ausverkauft - offenbar hatte Nintendo die hohe Nachfrage unterschätzt. Spiele-Cartridges lassen sich zwar nicht verwenden, stattdessen sind 30 Spiele fest vorinstalliert, darunter Klassiker wie "Super Mario Bros", "The Legend of Zelda", "Donkey Kong", "Bubble Bobble", "Pac-Man", "Ghost'N'Goblins", "Final Fantasy", "Dr. Mario" und "Kirby's Adventure".



Die Spielkonsole wird per HDMI-Kabel mit einem Monitor oder Fernseher verbunden, die Stromversorgung erfolgt über USB. Ein USB-Netzteil gehört allerdings nicht zum Lieferumfang. Ein Controller wird mitgeliefert.

"Jeder Titel weckt tolle Erinnerungen und bietet wie schon damals spannende Abenteuer. Viele der Spiele können sogar mit anderen Spielern zusammen gespielt werden, indem ein zweiter, separat erhältlicher Nintendo Classic Mini: NES-Controller angeschlossen wird. Ein Classic Controller oder Classic Controller Pro für die Wii-Konsole kann ebenso verwendet werden.

Spieler müssen sich auch keine Sorgen darum machen, ihren hart erarbeiteten Spielfortschritt zu verlieren, da jedes Spiel über mehrere Fortsetzungspunkte verfügt. So kann man bequem dort weiterspielen, wo man aufgehört hat, ohne dafür ein Passwort zu benötigen", teilte Nintendo mit. Die Konsole kostet 69,99 Euro und soll rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in ausreichenden Stückzahlen erhältlich sein.