Apple: Neuer iMac kommt im Laufe dieses Jahres - Mac mini ein "wichtiges Produkt"

04. Apr 2017 14:30 Uhr - Redaktion

Apple hat für den weiteren Jahresverlauf die Einführung einer neuen iMac-Generation angekündigt. Darunter seien auch Konfigurationen, die man speziell für professionelle Nutzer konzipiert habe, erklärte das Unternehmen heute in seiner Firmenzentrale in Cupertino gegenüber Medienvertretern.


Neue iMac-Modellreihe

Apple verspricht für den weiteren Jahresverlauf neue iMacs.
Foto: Apple.



Weitere Einzelheiten zu den kommenden iMacs nannte Apple nicht. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der Hersteller dem All-in-One-Desktop schnellere Prozessoren und Grafikchips sowie kombinierte Thunderbolt-3-/USB-Schnittstellen spendieren wird. Außerdem wird über eine Tastatur mit der Touch-Bar-Funktionsleiste spekuliert.

Apple äußerte sich außerdem zum Mac mini. Zwar habe man heute nichts bezüglich des Mac mini anzukündigen, das System sei jedoch ein wichtiger Bestandteil des Apple-Angebots, sagte Marketingchef Phil Schiller. Dies kann als klares Bekenntnis des Unternehmens zu dem kompakten Desktop-System gewertet werden. Wie beim iMac dürfte auch beim Mac mini ein Produktupgrade in Reichweite sein.

Kommentare

Kann mir vorstellen, dass der Mac mini ein kleines Upgrade bekommt und dann als vergleichsweise unattraktives Produkt weitergeführt wird. Die Leute sollen möglichst die teureren Geräte kaufen.

Einfach den 2012er Mac mini mit aktuellen Prozis und 16 GB RAM füllen. 4-Kern i7 und zugängliche Standard-2,5"-SSD, und schon hat Apple den nächsten Verkaufsknüller. Meinetwegen als Mac mini Classic vermarkten.

Hågar

Mac User since 1989

[quote=Hägar]Einfach den 2012er Mac mini mit aktuellen Prozis und 16 GB RAM füllen. 4-Kern i7 und zugängliche Standard-2,5"-SSD, und schon hat Apple den nächsten Verkaufsknüller. Meinetwegen als Mac mini Classic vermarkten.[/quote]

Ja, aber das wird Apple nicht machen. Hätten sie ja längst können.
Stattdessen haben sie den mini so unattraktiv und teuer gemacht, dass die Preise für gebrauchte i7 Quadcore minis explodiert sind.

würde ich auch gern nehmen für einen neuen Mac Mini!!

Monatelang wurde gerätselt, wie bzw. ob es mit den Desktop Macs weitergeht.

Jetzt gibt es klare Ansagen von Apple und einigen passt das wieder nicht.

Solch klare Ansagen hat Apple lange, ganz lange Zeit nicht mehr gemacht und wenn irgendwelche Zweifel an der Mac Plattform bestanden haben, dann wurden sie jetzt ausgeräumt. Ich finde das sehr gut und bin positiv gestimmt.

iMacs gibts bald neue und ich bin mir ziemlich sicher auch beim Mac mini stehen offenbar neue Modelle an.

Die Lage könnte viel viel schlimmer sein, nicht?